DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Wurzach - Im Rahmen ihres 40jährigen Jubiläums präsentierte die Jugendfeuerwehr Bad Wurzach sich und ihre Arbeit mit einem Aktionstag auf dem Klosterplatz.

 

Mit vier Fahrzeugen, darunter die beeindruckende Drehleiter, die sich – geschmückt mit der Fahne der Jugendfeuerwehr – wie eine kleine Konkurrenz neben dem Kirchturm von St. Verena in den strahlend blauen Himmel reckte, halfen die „Großen“ dem Feuerwehrnachwuchs bei seinen Aktionen. Die Jugendfeuerwehr um ihren Leiter Pascal Schmehl hatte sich einiges einfallen lassen, um potentielle Mitglieder zu beeindrucken.

Wer wollte, konnte sich die speziellen Feuerwehrknotentechnik aneignen. Nicht zur Nachahmung gedacht waren das spektakuläre Spiel mit dem Feuer: Eine nicht komplett entleerte Dose mit Deospray brachten die Nachwuchs-Floriansjünger unter den entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen mit lautem Knall zur Explosion.

Eine ganz konkrete Sicherheitsschulung stellte das im Alltag häufig vorkommende Beispiel dar, dass heißes Fett zu brennen beginnt. Denn wenn man – anstatt einfach einen Deckel auf das brennende Öl oder Fett zu geben und es abkühlen lässt – stattdessen versucht mit Wasser zu löschen, entsteht eine riesige Stichflamme, die erst recht einen Wohnungsbrand auslösen kann. In diesem Zuge konnten die Kinder und Jugendliche auch gleich noch den korrekten Umgang mit Feuerlöschern erlernen.

Wie aus einem verunfallten Fahrzeug eine verletzte, eingeklemmte Person gerettet wird, zeigten die Feuerwehrleute anhand eines mitgebrachten Schrottautos.

Natürlich hatte die Nachwuchswehr, aus denen im Laufe der vierzig Jahre viele gestandene Feuerwehrfrauen und -männer hervorgingen, auch viel Spaß mit zum Klosterplatz mitgebracht. Neben der Feuerwehr-eigenen, einem Feuerwehrauto nachempfundenen Hüpfburg für die kleinen Kinder, konnten sich die Größeren an der Wasserspritze versuchen, also durchaus schon ein wenig praxisnahe Erfahrungen sammeln.

Was wäre so ein Tag ohne Verpflegungsstände: Ein Getränke-, ein Eisstand sowie ein mobiler Pizzaofen sorgten für die nötige Kalorienzufuhr, Biertischgarnituren luden zum Verweilen ein. Unter den Gästen: Bürgermeisterin Alexandra Scherer und natürlich neben Kommandant Rolf Butscher zahlreiche „Ehemalige“ und viele Aktive sorgten für einen tollen Aktionstag der Jugendfeuerwehr.

 

Bericht und Bilder Ulrich Gresser

 

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­