DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Wurzach - Mit der Aktion soll Kindern aus finanziell schwierigeren Verhältnissen ein guter Schulstart ermöglicht werden.

Insgesamt wurden bei der vom Kinderschutzbund Bad Waldsee organisierten und einer Waldseer Firma unterstützten Hilfe zuletzt 19 Schulranzen mit Mäppchen und Sporttaschen an Kinder der Bad Wurzacher Kindergärten verschenkt.

Der erste Schultag ist für jedes Kind ein ganz besonderes Ereignis. Für Familien mit wenig Einkommen bedeutet er aber auch eine außerordentliche finanzielle Belastung. „Gerade ein guter Schulranzen kostet viel Geld“, weist Julia Ritter vom städtischen Fachbereich Bildung, Betreuung, Kultur hin. „Mit der Schulranzenaktion möchte der Kinderschutzbund einkommensschwachen Familien diesen Start erleichtern, damit diese ihre Vorfreude auf die Schulzeit behalten können.“ Erfreulich sei, dass so viele Kinder aus den örtlichen Kindergärten aktuell mit zum Zug gekommen seien.

Die Eltern der künftigen Erstklässler seien von den Fachkräften der jeweiligen Einrichtungen ausgewählt und angesprochen worden. „Der Schwerpunkt lag bei Kindern von Alleinerziehenden, aus Großfamilien und Familien mit Migrationshintergrund“, berichtet Ritter weiter. „Für die Familien blieb die Aktion dabei vollkommen anonym. Sie bekamen die Ranzen durch die einzelnen Leiterinnen der Kindergärten überreicht und konnten zuletzt zu Ostern so ihre Kinder mit den neuen Schulranzen überraschen“.

Dass die Aktion in dieser Form möglich wurde, sei einer großzügigen Spende der Bad Waldseer Firma RAFI Systec zu verdanken. Der Kinderschutzbund habe dann die Schulranzen gekauft und der Region verteilt. „Ein herzliches Dankeschön für diese gelungene Aktion“, freut sich Julia Ritter stellvertretend für die beteiligten Einrichtungen und bedachten Familien.

 

Bericht Martin Tapper

Foto Kindergarten Ziegelbach

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­