DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Wurzach (ots) - Mit schweren Bissverletzungen mussten zwei Kinder am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr nach einer Hundeattacke auf einem Wiesengelände im Ortsteil Eintürnen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

 

 

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten die beiden Mädchen im Alter von 5 und 8 Jahren mit dem Einverständnis ihrer Mutter eine Nachbarin und deren 14 Monate alten Rottweiler-Hündin beim Spazierengehen begleitet. Auf der Wiese spielten die Kinder und die Frau mit der Hündin, indem sie einen kleineren Ball warfen.

 

Als das Tier dann erschöpft auf dem Boden lag, trat eines der Kinder vermutlich der Hündin versehentlich auf den Schwanz. Diese schnappte daraufhin zu und biss der Achtjährigen in den Oberschenkel.

 

Die Fünfjährige, die versuchte wegzulaufen, wurde von der Rottweiler-Hündin mehrmals im Bein- und Oberkörperbereich gebissen. Durch das beherzte Eingreifen eines Zeugen und hinzukommenden Anwohnern konnte das Tier von den Kindern getrennt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Nach einer ersten notärztlichen Versorgung wurden die beiden schwer verletzten Kinder zur weiteren stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

 

Pressemeldung derf Polizei

Pin It
previous arrow
next arrow
Slider
­