DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Seibranz - Ab kommender Woche wird in Seibranz mit den Kanalbauarbeiten in der Gospoldshofer Straße begonnen. Diese Maßnahme hat auch Auswirkungen auf den örtlichen Busverkehr und führt zu Veränderungen der Bushaltestellen.

Die Buslinie der Firma Hutter wird über die Talacker Straße – Oberdorfstraße umgeleitet. Auf der Oberdorfstraße wird deshalb beidseitig ein absolutes Halteverbot aufgestellt (Mo. bis Fr. 05:30 bis 18:30 Uhr). Die Ersatzbushaltestelle wird auf Höhe der Lehrergasse eingerichtet (beidseitig). Die Beschilderung erfolgt provisorisch durch den städtischen Baubetriebshof.

Die Buslinien der Fa. Ehrmann werden über den Ahornweg/Cunostraße nach Wengenreute/Gospoldshofen umgeleitet. In den Straßenzügen Ahornweg/Cunoweg wird deshalb ein einseitiges absolutes Halteverbot (Mo. bis Fr. 6 bis 19 Uhr) aufgestellt. Die Ersatzhaltestelle wird in der Ahornstraße auf Höhe der Stichstraße zur Querungshilfe beidseitig errichtet. Die Beschilderung erfolgt ebenfalls durch den städtischen Baubetriebshof. Schülerinnen und Schüler können von der Ersatzhaltestelle über die Stichstraße und die Querungshilfe die Straße gefahrlos queren.

Die Haltestellen Seibranz-Rathaus, Seibranz-Grundschule, Starkenhofen sowie Zingerlesmühle werden während den Bauarbeiten nicht bedient. Dies betrifft insbesondere den Schulbusverkehr sowie die Marktbuslinie.

Vorbehaltlich der Witterung wird mit einer Dauer von vier bis sechs Monaten gerechnet. Wir hoffen auf unfallfreies Bauen und einen reibungslosen Bauablauf.

 

Pressemitteilung der Stadt Bad Wurzach

 

Pin It
previous arrow
next arrow
Slider
­