DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Wurzach - Seit 4. Mai steht die Stadtverwaltung grundsätzlich für alle Bürgeranliegen wieder vollumfänglich zur Verfügung. „Um den Dienstbetrieb möglichst zuverlässig gewährleisten zu können, gibt es seither aber klare Verhaltensregeln“, erinnert Dezernatsleiter Frank Högerle. „Wie bereits Anfang Mai mitgeteilt, ist insbesondere eine vorherige Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail erforderlich.“

„Damit wollen wir den Kundenverkehr gezielt steuern und unnötige Warteschlangen insbesondere beispielsweise im Bereich des Bürgerbüros vermeiden.“ Je weniger Menschen aufeinandertreffen, desto geringer sei auch die Gefahr einer nach wie vor möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus. Zudem ließe sich ohnehin manche Frage leichter und schneller telefonisch oder per Mail direkt beantworten.

 

 

Pressemeldung der Stadt Bad Wurzach

 

Pin It
previous arrow
next arrow
Slider
­