DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Wurzach - Die Erste hatte in Aulendorf gute Siegeschancen, verlor jedoch in der Schlussphase das Spiel. Die Zweite kämpfte sich zum Sieg und die restlichen Herrenmannschaften unterlagen.

 

Die Damen zeigten sich in guter Form und gewannen das erste Spiel zu Hause.

Verbandsliga

ESV Aulendorf – Herren 1 6 : 2 3483 : 3379

Nach der Niederlage in Königsbronn musste die Erste eine vermeidbare Niederlage in Aulendorf einstecken. Zu Beginn besiegte Arnold Zapf seinen Gegner mit 590 : 594 und kassierte den ersten MP. Zeitgleich unterlag Thomas Salzig mit 575 : 590. Im Mittelpaar kegelte Maximilian Model das Mannschaftsbestergebnis, unterlag aber mit 592 : 610 während Rolf Hlawatschek mit 581 : 580 den zweiten MP knapp gewann.

Nach dem ersten Durchgang konnte das Schlusspaar aufholen und lag sogar um ein Holz in Führung. Doch die Gegner zeigte nochmals Stärke und übernahmen wieder das Spiel um dieses zweite Spiel in Folge zu gewinnen.

Am kommenden Samstag möchte die Erste zu Hause gegen Ulm den ersten Sieg einfahren um aus dem Tabellenkeller herauszukommen.

Oberliga Südwürttemberg Damen

Damen – FV Burgberg 2 7 : 1 3151 : 2903

Deutlich überlegen waren die Damen auf ihren Heimbahnen.
Das Starterpaar mit Christine Butscher (1 MP, 528 : 488) und Jana Brandau (1 MP, 507 : 487) brachte die Wurzacher in Führung.
Zwar musste anschließend Veronika Ernst mit 458 : 496 Holz abgeben, dafür konnte Monika Rölz mit 566 : 520 den Vorsprung weiter ausbauen und den dritten MP gewinnen.
Das Wurzacher Schlusspaar war deutlich überlegen, zudem musste eine Gegenspielerin verletzungsbedingt aufgeben musste.
Julia Nachbaur gewann mit 522 : 486 und Heike Dentler erzielte das Tagesbestergebnis mit 570 : 426.

Regionalliga Oberschwaben Zollern

ESV Aulendorf 2 – Herren 2 3 : 5 3318 : 3333

Die Wurzacher gerieten schnell in Rückstand konnten aber ab dem Mittelpaar aufholen.
Nachdem Martin Koschny mit 569 : 602 und Wolfgang Weishäupl mit 524 : 550 nicht punkten konnten, begannen im Mittelpaar Christoph Pflug (1 MP, 586 : 543) und Florian Hauton (1 MP, 549 : 544) mit der Aufholjagd.
Das starke Schlusspaar mit Güven Cicek (445 : 539) und Marco Hlawatschek (1 MP, 560 : 540) führte die Mannschaft letztendlich zum schwer erkämpften Sieg.

  1. Bezirksliga Oberschwaben Zollern

KSV Baienfurt 3 – Herren 3 8:0 3094 : 2472

Auf den schwer bespielbaren Bahnen in Baienfurt hatten die Wurzacher keine Chance auf einen Sieg und unterlag deutlich. Zudem kam, dass ein Wurzacher Spieler verletzungsbedingt sein Spiel abbrechen musste.
Es spielten:
Fabian Lang 482 : 538, Reinhold Butscher 437 : 539, Walter Staudt 461 : 481, Andreas Brandau 528 : 528, Andreas Hagner 462 : 550 und Manuel Haberer 102 : 458.

  1. Bezirksliga Oberschwaben Zollern

Herren 4 – KSC Egelfingen 1 : 7 3067 : 3230

Zu stark waren die Gegner aus Egelfingen und ließen den Wurzachern auf ihren Bahnen keine Möglichkeit zu gewinnen. Nur Marcel Brandau konnte einen Mannschaftspunkt gewinnen. Neuling Peter Erk spielte sein persönliches Bestergebnis mit 542 Holz.

So spielte die Vierte:
Georg Staudt 497 : 547, Brandau Marcel 1 MP, 543 : 496,
Peer Stölzle 491 : 537, Matthias Brandau 493 : 550,
Klaus Eisele 501 : 556 und Peter Erk 542 : 544.

Bezirksklasse A Oberschwaben Zollern

SKG Balingen 2 : Herren 5 5 : 1 1895 : 1711

Nur Helmut Rölz konnte punkten, weshalb eine Niederlage unvermeidbar war.

Es spielten: Bernd Brandau 456 : 475, Hermann Peter 454 : 501,
Ralf Hofmeister 377 : 485 und Helmut Rölz, 1MP, 424 : 434.


Keglervorschau 25.09.2021

Heimspiele:
13:00 Uhr Herren 1 – ESC Ulm
16:30 Uhr Herren 2 – SKC Berg

Auswärtsspiele:
08:30 Uhr TSG Ailingen 2 – Herren 4

 

Bericht Andreas Hagner

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­