DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Wurzach - Bei idealem Wetter am Wochenende veranstaltete der RFV Bad Wurzach ein 2-tägiges Dressurturnier. Die weiteste Anreise hierzu hatten Teilnehmer aus Königsbrunn, Überlingen und aus Bad Wörishofen. Es wurden rund 270 Pferde von 140 Reitern in 8 Prüfungen vorgestellt.

 

Die Reiter fanden hervorragende Platzverhältnisse vor und lobten die Bedingungen rund um den großen Turnierplatz, auf dem die Prüfungen als auch das abreiten parallel geritten werden konnte.

Während der beiden Tage gab es keinerlei Unfälle und auch der Turniertierarzt war nur bei zwei Dopingproben im Einsatz.

Bereits am Eingang des Turnierplatzes wurden die Reiter auf die 3G-Regeln hingewiesen und entsprechend kontrolliert und vermerkt. Aufgrund der Corona-Bestimmungen waren leider keine Zuschauer möglich.

Das eingespielte Helferteam versorgte die Reiter mit Getränken und Speisen vom Frühstück bis zum späteren Imbiss.

Vor und nach jeder Prüfung wurden besonders die einzelnen Sponsoren der Prüfungen namentlich erwähnt – ohne diese wäre eine solche Veranstaltung gar nicht durchführbar.

Gleich bei der 1. Prüfung des Tages – einer Reitpferdeprüfung – ging Julia Fitz vom gastgebenden Verein als Siegerin vom Platz. Auch in der nächsten Prüfung, einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A, die von Margit Hagel aus Zollenreute gewonnen wurde, konnte sie ihr Pferd Flora Augusta als 5. platzieren. Gleichfalls auf den 5. Platz kam Elmar Frey mit Dante Noir vom gastgebenden Verein.

Danach begann eine Dressurprüfung der Klasse A, die paarweise geritten wurde. Hier siegte Birgit Brenner aus Bad Schussenried; Marco Menig mit Lanthana vom RFV Bad Wurzach erreichte den 2. Platz. Die bereits fortgeschrittenen Reiter zeigten in der Dressurprüfung der Klasse L auf Trense, anschließend ihr Können. Gewonnen wurde diese Prüfung von Christina Dudik aus Munderkingen.

Der Sonntagfrüh gehörte wiederum den Nachwuchspferden in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L, diese wurde von Nicole Isser vom RFV Oberschwaben gewonnen. Darauf folgte eine weitere Dressurprüfung der Klasse L – hier auf Kandare geritten. Auch hier siegte eine Dame, Sonja Reinalter aus Dietmannsried.

Der Höhepunkt des Turnieres war die Dressururprüfung der Klasse M, ebenfalls auf Kandare geritten. Hier setzte sich Alisa Miller aus Dietmannsried durch, Manuela Bickel vom RFV Leutkirch Diepoldshofen belegte den 5. Platz.

 

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich der 1. Vorsitzende Bernd Burkhart bei all seinen Helfern, die zum Teil auch in der Vorbereitung auf das Turnier alle Hände voll zu tun hatten.

Bereits in 4 Wochen veranstaltet der RFV Bad Wurzach ein weiteres Spring- und Dressurturnier; hier kommen vor allem die jüngsten Reiter und die Einsteiger in den Turniersport zum Zug.

 

Sabine Schöllhorn – Schriftführerin Reitverein Bad Wurzach

 

 wwimage1

 

 

wwimage5

 

 

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­