DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Wurzach - Dirigentin Petra Springer und ihr Kreativ-Team Isolde Münsch, Claudia Herdrich und Kristina Schad haben sich für die Pfingstferien als Freizeitbeschäftigung für die Kinder etwas ganz besonderes ausgedacht:

Basierend auf der Figur der kleinen Maus Mimo, die schon dem Kinderkonzert der Stadtkapelle 2019 einen Besuch abstattete, durften und dürfen sie an einer Musik-Rallye durch die Stadt teilnehmen, nebenbei sechs Quizfragen rund um Musik, Stadtkapelle und Instrumente beantworten und können dabei Buchpreise gewinnen.

Anfang und Endpunkt der Rallye ist der Buchladen, deren Inhaberin Manuela Pflug für die Ausgabe der Quizzettel samt Stiften sorgt und wo die Kinder dann am Ende ihrer musikalischen Reise quer durch die Stadt ihren Zettel mit dem (hoffentlich) richtigen Lösungswort wieder abgeben können.

Die Geschichte der kleinen Maus Mimo wurde beim Kinderkonzert der Stadtkapelle vor zwei Jahren aufgeführt: Weil auf der Wiese am Grünen Hügel wo sie und ihre tierischen Freunde bisher gelebt haben damals die Bagger angerückt sind haben die Kinder der Stadt sie an den Riedsee umgesiedelt, wo sie bisher glücklich und zufrieden lebten. Nun ist der kleinen Maus – Heidi Demmel vom Schlagzeugregister ist die Schöpferin der kleinen schwarzen Mäuse, die an jeder der sechs Stationen präsent sind – aufgefallen, dass sich die Kinder in der letzten Zeit verändert haben und traurig sind, weil ein gefährliches SuriV sie und die Stadt bedroht.

Wie die Geschichte weitergeht, können die Kinder nun selbst mitentscheiden: Ebenfalls in das Kästchen für die Lösungen der Quizrallye können die kreativen Kinder auch ihre persönliche Fortsetzungsidee stecken. Die beste Idee will Petra Springer vertonen und dann beim nächsten Kinderkonzert zur Aufführung bringen. Dem Gewinner bzw. der Gewinnerin winkt dafür ein Sonderpreis.

Zurück zur Rallye: Die erste Frage des Quizes zeigt im Schaufenster des Reisebüros WWeiss ein Instrument, das von einem ganz besonderen und besonders bekannten Menschen in der Stadtkapelle gespielt wird. Weitere Stationen der Rallye sind bei der Bad Wurzach Info und im Schaufenster des Buchladens. Bei der Grundschule hat Wolfgang Grösser, der ehemalige Vorstand der Stadtkapelle ein ganz besonderes Instrument für die Kinder aufgebaut: Ein Wald-Xylophon zum Selbstspielen. Dabei hatte der Schöpfer das berühmte Künstlerpech: Gerade als er das Instrument mit viel Hingabe „gestimmt“ hatte, begann es zu regnen und die unbehandelten Holzstücke verloren ihre Form und damit leider auch ihre Tonlage...

Ganz besonders dankbar ist Petra Springer, hauptberuflich Leiterin der städtischen Jugendmusikschule, auch Katrin Binder vom Modehaus Binder, die für die verschiedenen Stationen Schaufensterpuppen zur Verfügung gestellt hat und dabei auch selbst Hand angelegt hat. Selbstredend steht im Schaufenster des Modehauses natürlich auch eine Puppe, ironischerweise ohne Kopf, obwohl gerade dieser bei der abgefragten musikalischen Tätigkeit durchaus eine große Bedeutung zukommt.

Und noch jemand hat die Stadtkapelle bei der Umsetzung ihrer Idee ganz toll unterstützt: Viktoria Bentele mit ihrem Dekoladen hat die kreativen Musiker mit Material und Know-How beim Dekorieren unterstützt.

Die sechste Station befindet sich frei nach Herbert Grönemeyer „tief im Westen“ der Stadt im Geschäft von Optik Westermayer im Breiteweg, wo es die kleine schwarze Maus mit der Trompete zu tun hat, die ihr ein wenig das Gefühl gibt, zu fliegen.

Wer Mimo und ihre Freunde auf großer Mission bisher verpasst hat, dem bietet sich noch eine weitere Woche die Gelegenheit, das Quiz zu lösen und oder eine Fortsetzung der Geschichte in die Box beim Buchladen zu legen.

 

Bericht und Bilder Ulrich Gresser

 

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­