DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Wurzach - Mitarbeiterinnen des Naturschutzzentrums Wurzacher Ried haben kürzlich Obst- und Gemüseabfälle entlang der Wurzacher Ach entdeckt. Die Speisereste waren in dem Gebiet abgelegt, in welchem der Biber im vergangenen Winter besonders aktiv war. Das Naturschutzzentrum möchte alle Riedbesucher darauf hinweisen, dass alle Arten von Speiseresten keine Nahrung für wild lebende Tiere sind.

Pflanzenfresser können durch gewürzte Speisen beispielsweise Koliken bekommen. Allesfresser dagegen werden durch Essensreste in die Nähe von Städten gelockt. Sie verlieren durch das Füttern ihre angeborene Scheu vor dem Menschen. Das NAZ bedankt sich für die Umsicht aller Riedbesucher.

 

Pressemitteilung des Naturschutzzentrums Wurzacher Ried

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­