DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

previous arrow
next arrow
Slider
previous arrow
next arrow
Slider

Aulendorf/Region – Ein VGH-Urteil aus Bayern macht Hoffnung, könnte es doch ein wegweisender Beschluss sein. Schuhgeschäfte sind für die tägliche Versorgung unverzichtbar.

 

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München hat mit Beschluss vom 31.03.2021 entschieden, dass Schuhgeschäfte zu den für die tägliche Versorgung unverzichtbaren Ladengeschäften im Sinne von § 12 Abs. 1 Satz 1 12. BayIfSMV gehören und damit auch in Gebieten mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 öffnen dürfen.

Schuhgeschäfte hätten für die Versorgung der Bevölkerung eine vergleichbar gewichtige Bedeutung, wie zum Beispiel Buchhandlungen, Geschäfte für Babybedarf, Bau- und Gartenmärkte, Blumenläden oder Versicherungsbüros, die nach der geltenden Regelung ausdrücklich geöffnet sein dürfen.

Die Versorgung mit Schuhen sei nicht nur Voraussetzung für die Ausübung zahlreicher beruflicher Tätigkeiten, sondern im Regelfall auch für die der Gesunderhaltung dienende Bewegung und Sportausübung im Freien sowie für eine gesunde Entwicklung und Erhaltung des Bewegungsapparats. Weil der Verordnungsgeber zudem durch die ausdrücklich geregelten Ausnahmen zugunsten von "Babyfachmärkten" und gesundheitsbezogenen Ladengeschäften selbst signalisiere, dass er kinder- und (im weitesten Sinn) gesundheitsbezogenen Bedürfnissen ein gesteigertes Gewicht zumisst, sei nicht erkennbar, warum ein solches Gewicht nicht zumindest zu einem nicht unerheblichen Teil auch den hier streitgegenständlichen Schuhgeschäften zukommen sollte.

 

Silvia Kellinger von Schuhhaus Weber – Henkel kommentierte dies zum einen mit Hoffnung, dass sich Baden-Württemberg auch dazu durchringe. Zudem meint sie, es sei “ganz fatal, dass es so wenig im Bewußtsein wäre, auf die passenden Kinderschuhe und Laufschuhe zu achten“. Diese müssen exakt zu Fuß passen, um Fehlstellungen und Probleme vorneweg zu verhindern.

Die 7-Tage-Inzidenz beträgt im Landkreis Ravensburg 104,4 (Stand 03-04-16 Uhr) auf 100 000 Einwohner gerechnet.

Keine Hoffnung gibt es bei Schubendel. Dort ist schon Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe.

Text und Bilder: Gerhard Maucher

 

 06schuhe01

 

 

06schuhe03

 

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­