DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Waldsee - Die angedachten Schließung des Bad Waldseer Krankenhauses und der Kampf um dessen Erhalt haben Jürgen Votteler aus Bad Waldsee zu einer Fotoserie unter dem Titel „ausgedient. ausgedient?" inspiriert. 20 ambitionierte Aufnahmen hat er der Bildschirmzeitung zur Verfügung gestellt.

„Unter den Aufnahmen definitiv ausgedienter Objekte finden sich als Kontrapunkt auch zwei des Waldseer Krankenhauses“, schreibt er. „Nach Ansicht der Bürger hat dieses eben nicht ausgedient – verdeutlicht durch das Fragezeichen. Es ist für uns unersetzbar!“

Jürgen Votteler ist 1968 in Bad Waldsee geboren – in eben jenem Krankenhaus, das jetzt zur Disposition steht. Seit einigen Jahren betreibt er die Fotografie mit künstlerischem Anspruch und bietet seine Dienstleistungen auch gewerblich an. Für die Galerie H6 auf der Hochstatt hat er zur aktuellen Ausstellung von Martin Oswald das Plakat bzw. den Flyer gestaltet.

Er schreibt: „Fotografie ist für mich ein vielfältiges Ausdrucksmittel, das ich erst vor wenigen Jahren für mich entdeckt habe. In jedem äußeren Bild, das man einfängt, kommt auch ein inneres Bild zum Ausdruck: Durch die Auswahl des Motivs, durch die Perspektive, durch die Art und Weise, wie man es einfängt – all das ist von Inspiration gesteuert.“

Kleinere Ausstellungen gab es bisher in der Galerie auf der Hochstatt, in der Stadtbücherei und im Rahmen einer Jazzkonzert-Reihe, die Michael Dümmler für K.i.d.Kat organisiert hat. Auch sind schon einige Fotoserien entstanden, so etwa vom Waldseer Golfresort oder dem Museumsdorf Kürnbach während des ersten Lockdowns. Schöne Aufnahmen kamen auch von der Löffelmühle in Bergatreute (eine davon hängt im Laden) und der Firma Neyer Metallbau in Mennisweiler zustande.

 

Text: Gerhard Reischmann

 

 

 

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­