DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Region - Freude in Kißlegg, Wolfegg und Leutkirch: Das Regionalentwicklungsprogramm LEADER fördert Projekte in Bärenweiler, das „GleisNeun“ in Kisslegg, das Glasmacherdorf in Schmidsfelden und weitere Vorhaben im württembergischen Allgäu.

Das Entscheidungsgremium der LEADER-Aktionsgruppe Württembergisches Allgäu führte am 10.03.2022 aufgrund von Corona seine Auswahlsitzung zur vierzehnten LEADER-Projektauswahl erneut online durch. In dieser Sitzung wurden LEADER-Fördermittel der Übergangsverordnung vergeben und sieben Projekte positiv beschlossen. Die Projektträger können sich nun, vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel, über rund 468.124 € freuen.

Hierbei erhielt das Wohn- und Caféprojekt „Mitten im Leben“ der Heimat Bärenweiler GmbH & Co.KG einen positiven Beschluss. Es ist geplant neben einem integrativen Tagescafé, selbstbestimmte/selbstverwaltete Wohngemeinschaften entstehen zu lassen und somit das brachliegende ehemalige, institutionelle Alten- und Pflegeheim Bärenweiler wieder zu beleben.

Das Thema Fahrrad war durch mehrere Projektanträge in der Auswahlsitzung prägend. Sowohl die Gemeinde Wolfegg, als auch der Zweckverband Tourismus Württembergisches Allgäu e.V. (TWA) dürfen sich über Fördergelder freuen. Während in Wolfegg, auf Initiative von Kindern, Jugendlichen und der Bürgerschaft, eine Pumptrack für jedes Rad und Alter entstehen soll, plant der TWA die Radinfrastruktur der kürzlich ADFC-zertifizierten RadReiseRegion Naturschatzkammern mit Infrastruktur wie beispielsweise Anlehnbügel, Relax Liegen und RadServicestationen auszustatten. Durch diese Vorhaben wird Radfahren im Württembergischen Allgäu noch attraktiver. Auch für den MTB-Trail bei Wangen sind die Aussichten auf einen Zuschuss nach einigen Nachbesserungen gestiegen.

Die Glashütte im Glasmacherdorf Schmidsfelden wird unter der Federführung der Heimatpflege Leutkirch e.V. betrieben. Erfreulicherweise steigen die Besucherzahlen stetig und so ist eine Umstrukturierung des Museums nötig. Die Umstrukturierung und das Engagement des Vereins wurde durch das Auswahlgremium mit einem positiven Beschluss unterstützt und anerkannt.

Die Erweiterung des bestehenden Cafés GleisNeun im Bahnhof Kißlegg konnte ebenfalls mit großer Zustimmung begeistern. Hier sollen die freigewordenen Räume im Bahnhof zu einem modernen Gastraum umgestaltet werden.

Ebenfalls überzeugen konnte der Einbau einer Ferienwohnung in einem typischen Allgäuer Bauernhof in Leutkirch-Tautenhofen. Dadurch konnte ungenutzter Wohnraum sinnvoll und denkmalverträglich genutzt und das touristische Angebot in der Region erweitert werden.

Aktuell befindet sich die LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Württembergisches Allgäu in der Übergangsverordnung 2021+2022 und bereitet sich für die Neubewerbungsphase der neuen LEADER-Förderperiode 2023-27 vor. Hierzu wurde das Auswahlgremium über die weitere Vorgehensweise informiert und zur Beteiligung an diversen Beteiligungsveranstaltungen aufgerufen.

 

 Pressemeldung Regionalentwicklung Württemb. Allgäu

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­