DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Haisterkirch - Ausgesprochen gut besucht waren die Gottesdienste am Pfingstmontag im Areal des Klosterhofs und am Dreifaltigkeitssonntag in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist.

Zelebrant war jeweils Pfarrer Stefan Werner, der am vergangenen Sonntag in einer aufrüttelnden, wegweisenden Predigt Stellungnahme zu den Krisen unserer Zeit bezog unter den Stichworten: „Glaubensverlust, Glaubensverdunstung und Chance, zum Glauben zu kommen“. Letztlich gelte wohl die Aussage: „Es fällt einem schwer zu glauben, aber noch viel schwerer, nicht zu glauben“. War am Pfingstmontag Mesner Josef Blaser mit großer Anerkennung, mit sinnigen Geschenken und viel Applaus im Anschluss an die Eucharistiefeier verabschiedet worden, wurde jetzt am Dreifaltigkeitssonntag das neue Mesnerteam vorgestellt. Auch da gab es anhaltenden Beifall.

Nahezu ein Vierteljahrhundert hatte Josef Blaser das Mesneramt in der Pfarrkirche mit großem persönlichen Einsatz ausgeübt und dazu auch noch die arbeitsintensiven Pflegedienste im Friedhofsbereich übernommen. Dem Kirchengemeinderat ist es gelungen, umgehend Ersatz für all diese Dienste zu finden. Wie inzwischen auch bei vielen Vereinen üblich, wurde der verantwortungsvolle Aufgabenbereich auf mehrere Schultern aufgeteilt. Den Schlüssel für das Gotteshaus, sozusagen für die Übernahme des Mesneramts, bekam Claudia Waibel von der gewählten KGR-Vorsitzenden Waltraud Ruf überreicht. Claudia Waibel hatte zuvor öffentlich gelobt, dass sie das Amt gewissenhaft und treu erfüllen werde. Ihr zur Seite stehen zukünftig Marianne Ploil und Ulrich Sproll. Beide bekundeten ebenfalls vor den Gottesdienstbesuchern, dass sie Claudia Waibel im Amt unterstützen werden.

Alle drei sind schon lange ehrenamtlich für die Kirchengemeinde im Einsatz. Claudia Waibel gehört seit vielen Jahren zum Team der Gestalter der Sonntagabendgottesdienste und ist Instrumentalistin beim Singkreis. Kapellen-Mesnerdienste kennt sie bestens aus dem eigenen Familienbereich. Marianne Ploil engagiert sich schon lange beim Seniorenrat der Stadt Bad Waldsee. Sie hat zudem Ende 2019 die Leitungsfunktion des hiesigen Seniorenclubs übernommen und dient in der Kirchengemeinde als Kommunionhelferin und Lektorin. Ulrich Sproll gehört zu den am längsten dienenden Ministranten und wird zukünftig verschiedenste Arbeiten im Friedhofsbereich übernehmen.

 

Fototext: Rudi Martin

 

Schlüssel an CW

Das neue Mesnerteam bei der Schlüßelübergabe.

 

waibel 578

Claudia Waibel bei ihrem Gelöbnis.

 

Gelöbnis Marianne Ploil

Marianne Ploil bei ihrem Gelöbnis.

 

Gelöbnis Ulrich Sproll

Ulrich Sproll bei seinem Gelöbnis.

 

Pin It
previous arrow
next arrow
Slider
­