DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Haisterkirch - Auch in diesem Jahr wird es pandemiebedingt keine große, gemeinsame Wallfahrt am Sebastiansfest geben. Aus diesem Grund hat sich die Kirchengemeinde überlegt, für den privaten Gang zur Kapelle, Sternstelen mit Impulsen aufzustellen.

Die erste Station finden die Pilger an der, von Hermann Kemmler so schön angefertigten, Kupferkapelle am Klosterhof. Weitere Impulse sind auf dem Weg zur Kapelle zu finden und in der Sebastianskapelle ist der Abschluss am Altargitter angebracht.

Die Stelen bleiben bis Ende Januar am Weg stehen und die Kirchengemeinde Haisterkirch wünscht allen Pilgern einen guten, gesegneten Weg.

 

Bericht und Bilder Waltraud Ruf

 

16sebastiane1

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­