DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Waldsee - Seit dem 16. März haben zahlreiche Ehrenamtliche sowie Mitarbeiter der Stadtverwaltung das Corona-Schnelltest-Angebot in der Stadthalle möglich gemacht. Nachdem nun die offiziellen Tests etwa beim Frisör und in anderen Bereichen des täglichen Lebens praktisch zur Eintrittskarte geworden sind, hat die Stadtverwaltung die Testungen an eine Fachfirma übergeben. Diese ermöglicht seit dem 30. April Tests an sechs Tagen in der Woche (außer an Feiertagen) für Bürger aus Bad Waldsee und Bergatreute.

Über sieben Wochen hinweg haben die Ehrenamtlichen sich um die Testungen der Bürger gekümmert und dabei auch ihre eigene Gesundheit riskiert. „Es ist mir ein extrem großes und wichtiges persönliches Anliegen, Ihnen allen heute von ganzem Herzen für Ihren Einsatz zu danken. Diese Krise können wir alle nur gemeinsam und im guten Miteinander bewältigen“, sagte Bürgermeister Matthias Henne am vergangenen Donnerstag an die Ehrenamtlichen gerichtet. Sich unentgeltlich für seine Mitmenschen einzusetzen, sei ein Zeichen des Zusammenhalts und somit einer Stadt mit Herz. Über diese Worte freuten sich die Helfer sehr und applaudierten.

„Dieser Beifall gebührt Ihnen allen, nicht mir“, meinte Matthias Henne daraufhin. „Nochmals vielen, vielen Dank.“ Einen ebenfalls großen Dank richtete der Bürgermeister an seine Mitarbeiterin Brigitte Czöndör für die perfekte Organisation und Koordination, auch außerhalb der regulären Arbeitszeit. Ebenso dankte er Joachim Fischer vom Deutschen Roten Kreuz für den großartigen Einsatz des hiesigen Ortsvereins. Allen überreichte er eine Stadt-Tasse und ein weiteres Geschenk. „Ich hoffe sehr, dass diese Pandemie bald zu Ende geht“, sagte Matthias Henne und dankte erneut allen für ihren Einsatz.

 

Text und Foto: Brigitte Göppel

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­