DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

BAD WALDSEE (bue/bg) - Mit Einzelunterricht hat die Jugendmusikschule Bad Waldsee (JMS) am vergangenen Freitag, 8. Mai, ihren Betrieb teilweise wieder aufgenommen.

Mit Hochdruck haben die Stadt Bad Waldsee gemeinsam mit der JMS entsprechende Schutz- und Hygienekonzepte für den Unterricht beraten und die Jugendmusikschule hat das entsprechende Schutz- und Hygienekonzept bereits erstellt.

Die JMS hat zudem einen Hygienebeauftragten bestellt, der Ansprechpartner und Koordinator für Lehrkräfte und Schüler ist. Die Lehrkräfte sind angewiesen, alle Schutz- und Abstandsvorgaben einzuhalten und nötigenfalls auch die Schüler darauf hinzuweisen.

Außerdem wird derzeit in Abstimmung mit den Schulen geklärt, welche Räume für den Musikunterricht der JMS ab dem 15. Juni zur Verfügung stehen, da laut Landesregierung nach Pfingsten bereits alle Grund- und Sekundarschüler sämtlicher Schularten wieder im Wechsel zum Unterricht in den Schulen erscheinen sollen.

Stadt und JMS setzen alles daran, diese logistische Herausforderung schnellstmöglich zu meistern. Außerdem bedanken sich die Stadt und die Jugendmusikschule bei den Eltern sowie den Schülerinnen und Schülern, für den tollen Zusammenhalt - trotz der eingeschränkten Möglichkeiten - auch in dieser schwierigen Zeit.

Laut einer Mitteilung der Landesregierung vom 6. Mai und der "Coronaverordnung Musikschulen" vom 5. Mai dürfen die Musikschulen ihre Arbeit teilweise wieder aufnehmen. So sind Einzelunterrichte für alle Register, ausgenommen Blasinstrumente und Gesangsunterricht, wieder möglich.

 

Presseinformation Stadt Bad Waldsee

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­