DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Waldsee - Am 14. Oktober hat die VHS erstmalig einen Erstorientierungskurs gestartet. Dieser Kurs wird vom BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) gefördert und wird an der VHS Bad Waldsee als reiner Frauenkurs durchgeführt. 14 Teilnehmerinnen aus verschiedenen afrikanischen Ländern sowie Syrien absolvieren insgesamt 300 Unterrichtseinheiten in verschiedenen Modulen.

Inhaltlich geht es um eine erste Orientierung im Alltag in Deutschland. Es werden Themen wie Werte und Zusammenleben, Einkaufen, Kindergarten und Schule, medizinische Versorgung etc. besprochen. Dozentin ist die erfahrene Lehrkraft Waltraud Ritter-Sturies.

Daneben hat die VHS ihren ersten „Corona-Integrationskurs“ erfolgreich zu Ende geführt. Der Kurs hatte bereits im Oktober 2019 begonnen und musste aufgrund der Pandemie-Situation zwischenzeitlich für drei Monate unterbrochen werden. Dadurch hat sich seine Dauer von 9 auf 12 Monate verlängert. Bereits im September haben die Teilnehmer die Abschlussprüfung „Deutschtest für Zuwanderer“ absolviert. Dabei konnten sich 8 Personen über die Traumnote B1 freuen, 6 Mal wurde das Niveau A2 erreicht und nur eine Person hat die Prüfung nicht bestanden.

Am 20.10. folgte noch der LiD (Leben in Deutschland)-Test, bei dem 33 Fragen zur deutschen Geschichte, Politik und Kultur beantwortet werden müssen. Im Anschluss an diese zweite Prüfung verabschiedeten die Teilnehmer sich schweren Herzens nach einem intensiven Jahr von der VHS und ihren beiden engagierten Dozenten Justine Damm und Siegfried König.

Fragen zu den verschiedenen Formaten der Deutsch als Fremdsprache-Kurse an der VHS können Sie gerne an Eva Ehrmann, Koordinatorin für Sprache und Integration richten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder in der VHS-Geschäftsstelle unter 07524/49941.

 

Text: Eva Ehrmann / Foto: Brigitte Göppel

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­