DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Waldsee - Seinen 80. Geburtstag hat Joachim Waldera am vergangenen Freitag gefeiert. Im Namen von Bürgermeister Matthias Henne überbrachten Johanna Hess und Brigitte Göppel von der Stadtverwaltung dem Jubilar die herzlichsten Glückwünsche sowie einen Wein-Präsent-Korb und zwei Citybus-Gutscheine. Joachim Waldera freute sich sehr über den städtischen Besuch, dem er sehr gerne seinen schönen Garten zeigte.

Joachim Waldera ist seit 17 Jahren Rentner. Aber langweilig werde es ihm nie, wie er sagte. „Ich finde im Haus und im Garten immer etwas zu werkeln oder bastle etwas.“ Das beweist auch das Erscheinungsbild des Gartens: Er ist mit viel Liebe zum Detail aufwendig im Südsee-Flair und Bayern-Look dekoriert.

Auf dem obigen Foto ist im Hintergrund die weltberühmte Wallfahrtskirche St. Bartholomä am Königssee zu sehen, von Joachim Waldera selbst gemalt. Den Bayern-Look trägt er auch persönlich gerne – und so kennen ihn sicherlich auch viele Bad Waldseer: Lederhose und ein echter Gamsbart am Hut. Die Leidenschaft für Bayern und König Ludwig hat der gebürtige Oberschlesier, der mit vier Jahren nach Aulendorf gekommen war, während seiner Bundeswehrzeit in München bei der Luftwaffe entdeckt. Bis vor ein paar Jahren hat er alle 14 Tage das Münchner Bräuhaus besucht und war dort ein gern gesehener Stammgast.

Nach Bad Waldsee war Joachim Waldera der Liebe wegen gekommen, denn dort wohnte seine Frau, die er 1964 geheiratet hat. Aus der Ehe gingen zwei Söhne, zwei Enkelsöhne und eine Enkeltochter hervor. Joachim Waldera war immer sehr aktiv und ist es heute noch, auch in verschiedenen Vereinen.

Der Fanfarenzug Aulendorf sowie die Narrenzunft Aulendorf waren ihm stets sehr wichtig. Bei der Narrenzunft ist er seit mehr als 60 Jahren Mitglied, mittlerweile Ehrenmitglied. Über zehn Jahre war er Souffleur beim Kolping-Theater Bad Waldsee, und auch im Fußballverein Bad Waldsee war er Mitglied. Vor der Corona-Krise ist er außerdem gerne verreist, besonders gerne nach Teneriffa. Seinen Geburtstag wird Joachim Waldera noch im engsten Familienkreis feiern, in seinem Garten-Paradies.

Text/Foto: Brigitte Göppel

Pin It
previous arrow
next arrow
Slider
­