DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Molpertshaus - Zum zweiten Mal veranstaltete die Jugendabteilung des FV Molpertshaus gleich zu Beginn der Sommerferien ein dreitägiges Fußballcamp für Kinder und Jugendliche von sechs bis vierzehn Jahren. Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr verwunderte es nicht,dass sich auch heuer insgesamt 34 fußballbegeisterte Mädchen und Jungen aus der ganzen Region, so aus Aichstetten, Bad Wurzach, Wangen und in der Mehrzahl aus Bad Waldsee, Mennisweiler, Mittelurbach und natürlich aus Molpertshaus zu dem bestens organisierten Camp angemeldet hatten.

Die lehrreichen, interessanten Ferientage im Camp wurden so sinnvoll genutzt. Dafür hatte der rührige Verein auch vieles unternommen. Mit der erfahrenen Fußballschule „RS-Talente“, die unter der Leitung vom Namensgeber Roman Schweizer, einem ehemaligen Nachwuchsprofi des VFB Stuttgart steht, konnte wiederum als Garant für erfolgversprechende Camp- und Trainingseinheiten gewonnen werden. Mit einem erprobten pädagogischen Konzept wurden abwechslungsreiche, Spaß machende, Teamgeist fördernde Übungsmodelle angeboten. An drei Stationen übten die nach Alter eingeteilten Gruppen auf dem großen Sportgelände des FV Molpertshaus. Gestartet wurde täglich um 9.30 Uhr. Nach der Mittagspause folgte eine weitere Trainingseinheit offiziell bis 15.00 Uhr. Wer länger bleiben wollte, durfte dies gerne.

Ein Glück an diesen außergewöhnlich heißen Tagen war, dass das Vereinsheim und der Platz davor direkt an einem Schatten spendenden Waldrand liegt. Das Team der Jugendabteilung stand an allen drei Tagen sozusagen in Dauerbereitschaft vor Ort und kümmerte sich um die Versorgung der Teilnehmer in den bewusst mehrfach eingelegten Pausen. Gesponserte Getränke der Mineralbrunnen Krumbach GmbH wurden stets gereicht zur Erfrischung. Kostenfrei wurde Obst und jeden Tag ein Mittagessen vom Gasthaus „Adler“ angeboten. Im Kurspreis von 99 Euro war dies alles enthalten. Zudem erhielten die Teilnehmer am Fußball-Camp je ein RS-Talente Bag.

Ermöglicht wurde die Veranstaltung durch ein umfangreiches, schon bewährtes, coronabedingtes Hygienekonzept, das auch von der Gemeinde Wolfegg bewilligt worden war. Das Team der FVM-Jugendabteilung um Alexander Albrecht, Marc Gronmayer und weiteren engagierten Helferinnen und Helfern war stets bemüht, den Organisations- und Servicebetrieb perfekt zu regeln. Was dann auch bestens gelang. Viel Lob gab es deshalb für die Veranstalter und vor allem auch für die Lehrmeister in Sachen Fußball der Fußballschule „RS-Talente“ .

 

Fotobericht: Rudi Martin

 

 
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­