DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Waldsee - Mit sehr guten Rückmeldungen konnten die beiden bisher erfolgten Sprachkurse mit syrischen Frauen am Ende des letzten Jahres und im ersten Quartal dieses Jahres vor der Corona Krise durchgeführt werden. Beide Kurse wurden über ein Projekt des Landratsamtes Ravensburg finanziert. Da bei allen Teilnehmerinnen der Wunsch nach einer Fortsetzung des Kurses geäußert wurde, engagierte sich der Helferkreis Reute-Gaisbeuren, um dieses Anliegen zu verwirklichen.

Der Helferkreis Reute-Gaisbeuren finanzierte daher die erfahrene Dozentin Waltraud Ritter-Sturies für den Fortsetzungskurs, der am 1.Juli begann und inzwischen abgeschlossen wurde. Da fast alle Frauen Kinder im Alter von 1-3 Jahren haben, war eine Kinderbetreuung zwingend nötig, damit der Kurs durchgeführt werden konnte. Zwei syrische Frauen, die bereits gut Deutsch sprechen, übernahmen die Betreuung und wurden hälftig vom Helferkreis und dem Kinderschutzbund bezahlt. Die Stadt Bad Waldsee als dritter Partner stellte kostenlos die beiden Seminarräume in der Steinstraße zur Verfügung .Ein Raum diente als Unterrichtsraum und der zweite Raum wurde vom Kinderschutzbund mit einem großen Teppich und Spielsachen zur Betreuung der 7-9 Kleinkinder ausgestattet.

Das Lernziel des Kurses war durch die Zusammensetzung der Teilnehmerinnen vorgegeben. Der Kurs sollte ihnen die Möglichkeit bieten, Grundkenntnisse der deutschen Sprache zu lernen, die praxisnah von Bedeutung sind. Themen des Alltags, des Kindergartens und der Schule, Arztbesuch und Kommunikation auf dem Spielplatz standen daher im Vordergrund. Da alle Frauen aufgrund ihrer Kinder bisher keinen offiziellen Integrationskurs besuchen konnten und in naher Zukunft auch keinen besuchen werden, war dieser Kurs mit seinen beiden Vorgängerkursen ein ganz wichtiger Bestandteil zur Vermittlung von Deutschkenntnissen für die Mütter, die alle lange Zeit nach ihren Männer nach Deutschland kamen und kein Wort Deutsch sprachen. Als Ergebnis der drei Kurse können so wenigstens die wichtigsten Gespräche im Kindergarten und der Schule von den Müttern geführt und die Kinder bei den Hausaufgaben unterstützt werden.

Somit konnte durch die Kooperation des Helferkreis Reute-Gaisbeuren, des Kinderschutzbundes Bad Waldsee und der Stadtverwaltung Bad Waldsee ein wesentlicher Beitrag zur Integration der syrischen Frauen geleistet werden.

Text: Walter Ritter

Foto: Walter Ritter

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­