DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

previous arrow
next arrow
Slider

Bad Waldsee (Leserbrief) - In Bad Waldsee durfte ich am Samstag eine Anti-Coronamasken-Demonstration für Schulkinder zwischen 10 und 11 Uhr erleben. Diese Demo hatte hoffentlich Seltenheitswert.

 

Etwa ein Dutzend Erwachsene zusammen mit etwa einem Dutzend Kindern durchquerten, bgleitet von Polizei und Ordnungsamt-Mitarbeitern, die Innenstadt von Bad Waldsee. Angeführt wurde die Truppe von einer Frau, die sich über ein unangenehm lautes und übersteuertes Mikrophon in ansteigend hysterischer Weise über die Maskenpflicht für Kinder im Schulunterricht erregte.

Die Kinder müssten, so die Wortführerin des Zuges, während des Unterrichts Masken tragen, obwohl sie dadurch keine Luft zum Atmen bekämen, und obwohl es den Kindern unter der Maske übel würde. Zudem würden die Lehrkräfte den Kindern keinen Schutz vor negativen Wirkungen der Masken bieten. Lehrkäfte und Schulleiter vernachlässigten ihre Schutzpflicht und fügten den Schülern Schaden für deren Gesundheit zu. Eltern sollen sich über Lehrer und Schulleiter beschweren und gegen diese Anzeige erstatten.

 

Wir Passanten am Straßenrand fanden die Darbietung eher skurril und befremdlich. Den mitdemonstrierenden Kindern schienen die Perkussions-Darbietungen der Erwachsenen und das Geschrei der Anführerin eher unangenehm zu sein.

Sind solche Darbietungen gegen das Tragen von Masken, gegen Schule und Lehrkräfte zielführend oder überhaupt ernst zu nehmen? Oder einfach nur bedauernswert. Möglicherweise wäre für solche Eltern ein Dauer-home-schooling das Beste, für die Kinder aber eher nicht.

Vielleicht bin ich als langjähriger Schulleiter (i.R.) voreingenommen oder ignorant, zumindest aber zum Kopf schütteln animiert.

Erhard Hofrichter
Bad Wurzach

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­