Aulendorf - Die Corona-Pandemie hat alle Lebensbereiche und die Vereinsarbeit in allen Bereichen beeinträchtigt. Auch und gerade die Gesangsvereine waren betroffen – der Probenbetrieb musste auch beim Sängerbund eingestellt werden und sämtliche Auftritte fielen aus – von heute auf morgen.

 

Trotz der schwierigen Umstände ist es dem Sängerbund gelungen, im Rahmen der Möglichkeiten die Gemeinschaft weiter zu pflegen, durch Stammtische und gemeinsame Proben und Aktivitäten im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten. Und schon im vergangenen Jahr und somit mitten in der Pandemie hat es der Vorstand um Karl König geschafft, die Weichen neu zu stellen und einen Nachfolger für Benno Günther, den langjährigen Chorleiter zu finden. Seitdem führt Ilie Sicoe, der bereits verschiedene Chöre in der Region leitet, den Dirigentenstab und Benno Günther blieb dem Verein als stellvertretender Chorleiter und als aktiver Sänger erhalten.

Doch damit nicht genug, auch den eigenen Nachfolgeprozess läutete Karl König ein und es konnte aus den eigenen Reihen ein Nachfolger gefunden werden. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung in diesem Jahr wurden sodann verschiedene Vorstandsämter neu oder wieder gewählt. In der Nachfolge von Karl König ist nun Prof. Dr. Ernst Deuer erster Vorstand. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Hartmut Holder, ebenso wurden Günter Krattenmacher als Kassierer und Erich Richter als Notenwart bestätigt. Neu im Vorstand ist Benno Günther als Beisitzender.

Es gab neben Karl König auch weitere Verabschiedungen aus dem Vorstand – Anton Baur und Josef Bertsch hinterlassen im Vorstand des Vereins ebenfalls große Lücken. Anton Baur war und ist als EDV-Beauftragter kaum wegzudenken und das Wirken von „Sozialminister“ Josef Bertsch kann künftig nur von der gesamten Vorstandschaft zusammen übernommen werden.

Eine neue Zusammensetzung im Vorstand und ein neuer Dirigent – so blickt der Aulendorfer Sängerbund nach vorn. Gleichzeitig gilt es zu bewahren, was diesen Verein in der fast hundertjährigen Geschichte stark gemacht hat. So gleicht die seitherige Arbeit einem gut funktionierenden Uhrwerk – getragen von engagierten Mitgliedern auf allen Ebenen. Dies zu bewahren und zu fördern ist auch die Aufgabe der neu gewählten Vorstandschaft.

Und neue Mitglieder sind jederzeit und jetzt gerade willkommen! Jeden Donnerstag ist ab 19.30 Uhr die wöchentliche Singstunde in der Grundschule mit anschließender Einkehrmöglichkeit. Daneben werden künftig auch regelmäßig „Einsteiger-Singstunden“ angeboten, als Testmöglichkeit und zum Kennenlernen.

 

Bericht und Bilder Dr. Ernst Deuer

 

07Karl König links und Anton Baur rechts

Vorstand Karl König (rechts) verabschiedet Anton Baur (links)

 

 

 

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­