Aulendorf - „Auch in den kommenden zwanzig Jahren werden wir den Weg gemeinsam mit der Thüga Energienetze GmbH gehen und freuen uns über diese gute Partnerschaft.“, so der Bürgermeister von Aulendorf, Herr Matthias Burth, anlässlich der Verlängerung des Konzessionsvertrags bis ins Jahr 2042 für die Gasversorgung.

Auch der Vertreter der Thüga Energienetze, Reinhard Wendl, Geschäftsführer freut sich über die Vertragsverlängerung: „Für uns als Thüga Energienetze bedeutet eine solche Kooperation in der Gasversorgung die Übernahme von Verantwortung und eine Verpflichtung zugleich. Nach bereits einer langen und vertrauensvollen Zusammenarbeit, freuen wir uns auch weiterhin der Ansprechpartner Nr. 1 in diesem Bereich zu sein.“

„Aktuell ist es wichtig, die Leistungsfähigkeit des Netzes zu erhalten. In der Zukunft soll auch hier das Netz wasserstofftauglich und damit CO2-frei werden. Fortlaufend investieren wir in Wartung sowie Netzpflege.“ so Markus Kittl, Kommunalmanager und Mitglied der Geschäftsleitung. Gerade diese Voraussicht schätzt der Bürgermeister der Stadt, Herr Matthias Burth. „Versorgungs- und Netzfragen sind grundlegend für die Funktionsfähigkeit einer Kommune. Nicht nur die Wirtschaft, das heißt Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleistungen, brauchen Netz- und Versorgungssicherheit, sondern auch alle Bürgerinnen und Bürger.“

Statistiken zeigen, dass die Netzausfallrate in Netzgebieten, wo die Thüga Energienetze den Netzbetrieb sicherstellen, deutlich niedriger ist als im Bundesdurchschnitt.

Die langjährigen und umfassenden Erfahrungen der Thüga Energienetze mit dem Betrieb von über 130 Gas- und Stromnetzen in Süddeutschland dürfte dabei eine wesentliche Rolle spielen. Das sieht auch der Bürgermeister von Aulendorf, Herr Matthias Burth, so: „Die Thüga Energienetze berücksichtigen die individuellen Voraussetzungen an das Netz der jeweiligen Kommune.“ So würden unnötige Kosten vermieden, notwendige Investitionen in die Netzsicherheit aber gleichzeitig sichergestellt.

Am 15.12.2021 haben Matthias Burth sowie Reinhard Wendl und Markus Kittl den Konzessionsvertrag mit einer Laufzeit bis ins Jahr 2042 unterschrieben.

Der Erstaufbau des Gasnetzes durch die Thüga Energienetze GmbH in der Stadt Aulendorf erfolgte bereits im Jahr 1981. Die Gesamtlänge des Netzes erstreckt sich derzeit auf rund 79 Kilometer. Die aktuelle Zahl der Netzanschlüsse beträgt 1.400. Das entspricht für dieses konstante und gut ausgebaute Netz einer guten Anschlussquote von über 40 % aller Gebäude.

Die Thüga Energienetze GmbH unterhält als Netzbetreiber in Deutschland rund 150 Erdgas- und Stromnetze. Sie arbeitet dabei mit mehr als 120 Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz zusammen. Das Unternehmen betreibt bundesweit ein Leitungsnetz von mehr als 5.500 Kilometern Länge und ist mit der Thüga Smart Service GmbH auch Partner vieler Städte und Kommunen bei zahlreichen Digitalisierungs-Themen und der Erarbeitung moderner digitaler Lösungen.

 

Presseinformation und Bild Thüga Energienetze GmbH

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­