Aulendorf - Jährlich einmal für einen guten Zweck arbeiten war auch diesmal der Auftrag für die Schüler ab der siebten Klasse der Schule am Schlosspark in Aulendorf. Als Gegenleistung der Schule war dieser Tag unterrichtsfrei.

Am 1.Dezember war es dann soweit. Die Schüler hatten sich bis dahin selbstständig Arbeitgeber gesucht, die sie an diesem Tag als Mitarbeiter eingestellt hatten. Der Mindestlohn lag bei diesem Projekt bei 5 Euro in der Stunde.

Die Schüler hatten sich die unterschiedlichsten Arbeitgeber gesucht: Vom Elektroinstallateur und Schreinereibetrieb, über Gastronomiebetriebe bis hin zur Stadt Aulendorf waren die Arbeitgeber, um nur einige zu nennen. Besonders stolz war der Veranstalter des Projektes auf die große Teilnehmerzahl aus der Werkrealschule und hier vor allem auf die Klasse 7c aus der alle Schüler teilnahmen.

Für diese Schüler war es auch mit dem Ausblick auf den Berufswahlunterricht in diesem Schuljahr ein erstes Schnuppern ins Arbeitsleben. Die Schule am Schlosspark bedankt sich bei den Betrieben für die Bereitschaft in dieser schwierigen Pandemielage die Schüler am Projekt „Mitmachen Ehrensache“ teilnehmen zu lassen und natürlich bei allen teilnehmenden Schülern für ihr soziales Engagement, das anderen zugutekommt.

Gespendet wird ein Teil der Einnahmen den Klinikclowns Ravensburg, dem Förderverein und der Schulsozialarbeit der Schule am Schlosspark.

Die Schule am Schlosspark bedankt sich hiermit ganz herzlich bei den Unternehmen, die unseren Schülern einen Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt haben.

 

Bericht Frank Rotte

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­