Aulendorf - In der letzten Gemeinderatssitzung am 14. Dezember wurde das Thema “Schaffung von bezahlbarem Wohnraum” behandelt. Konkret geht es um ein Bauprojekt zwischen Riedweg und Steinenbacher Weg. Erster Tagesordnungspunkt der Sitzung war die monatliche Bürgerfragestunde.

Hier wurden Vorwürfe an die Stadtverwaltung laut, keinerlei Bürgerinformationsveranstaltungen zum genannten Bauprojekt abgehalten zu haben. Dies ist nachvollziehbar und hätte besser vorbereitet werden müssen. Die Stadtverwaltung hat zugesagt, baldmöglichst eine Informationsveranstaltung zum geplanten Projekt nachzuholen.

Der eigentliche Tagesordnungspunkt zum Bauprojekt wurde kontrovers im Gemeinderat diskutiert. Nach ausführlicher Diskussion wurde dem Bauprojekt zwischen Riedweg und Steinenbacher Weg mehrheitlich zugestimmt. Auch wir von der BUS-Fraktion befürworten das Projekt. Um die aufgekommene Debatte um das Projekt transparent und sachlich zu führen, haben wir in Zusammenarbeit mit der SPD Fraktion ein Informationsschreiben erstellt, welches auf viele Fragen zum Bauprojekt zwischen Riedweg und Steinenbacher Weg eingeht.

Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens gibt es, wie bei allen Projekten, Gestaltungsspielraum und in einem Abwägungsprozess werden die Anwohner und die Träger öffentlicher Belange gehört und ihre Empfehlungen, Erfahrungswerte und Bedenken berücksichtigt. Auch wir werden sicherlich noch einige Anregungen einbringen. Sehr gerne nehmen wir ihre Überlegungen und Hinweise auf, damit das Projekt “bezahlbarer Wohnraum” in Aulendorf gut gelingt.

Unser Informationsschreiben im pdf-Format finden Sie unter “www.wohnen.bus-aulendorf.de” oder hier zum Download.

 

Pressemeldung BUS-Fraktion (Karin Halder, Beatrix Nassal, Matthias Holzapfel, Pierre Groll, Franz Thurn und Martin J. Waibel)

 

­