Region - Der Vorverkauf des 9-Euro-Tickets hat begonnen. Und auch im bodo-Verkehrsverbund ist das Interesse daran groß. Die Verkehrsunternehmen berichten von einer starken Nachfrage.

Besonders in den Reisezentren und Mobilitätszentralen, wo es das 9-Euro-Ticket im persönlichen Verkauf gibt, seien in den ersten Tagen sehr viele Tickets über den Tresen gegangen. Vielfach hätten sich die Kunden auch gleich für alle drei Monate des Aktionszeitraums mit Fahrscheinen eingedeckt.

Etwas weniger stark sei hingegen die Nachfrage in den Bussen. Stichprobenartige Abfragen hätten ergeben, dass beim Fahrpersonal bisher nur gelegentlich nach dem 9-Euro-Ticket gefragt werde. Ändern dürfte sich das ab dem 1. Juni, wenn das im Bus gekaufte Ticket auch direkt zur Fahrt genutzt werden kann.

Von den Fahrkartenautomaten im bodo-Gebiet liegen kurz nach Verkaufsstart noch keine Zahlen vor.

Das 9-Euro-Ticket wird während des gesamten Vorverkaufs- und Aktionszeitraums – bis einschließlich September – in unbegrenzter Stückzahl verkauft. Eine besondere Eile ist für Interessierte also nicht geboten.

Details und aktuelle Informationen rund um das 9-Euro-Ticket, auch im Hinblick auf regionale Besonderheiten, sind auf www.bodo.de  zusammengefasst.

 

Bericht Felix Löffelholz (Marketing & Presse)

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­