Landkreis Ravensburg (ots) - 18-jähriger prallt mit Pkw bei Kißlegg frontal gegen Baum | 73-jähriger verletzt sich bei Sturz mit seinem Krankenfahrstuhl schwer | Fahrradfahrerin verletzte sich nach Sturz bei Gebrazhofen schwer | Männer prügeln sich bei Aulendorf nach Reifenkauf | Zeugensuche nach exhibitionistischen Handlungen am Baggersee Grenis bei Amtzell

 

Kißlegg: Frontal gegen Baum - Junger Autofahrer wird schwer verletzt

Auf der Kreisstraße zwischen Wolfegg und Wiggenreute ist am Sonntagnachmittag ein 18-jähriger Autofahrer von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Mit schweren Verletzungen kam er ins Krankenhaus.

Gegen 14.40 Uhr fuhr der 18-Jährige mit seinem BMW in Richtung Wiggenreute. In einer Rechtskurve kam er wegen zu hohem Tempo nach links von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte der junge Mann frontal gegen einen Baum. Er wurde schwer verletzt. Nach der notärztlichen Versorgung flog ihn ein Rettungsteam per Helikopter ins Krankenhaus. Sein Beifahrer kam mit leichteren Verletzungen zur weiteren Behandlung ebenfalls in eine Klinik. An dem BMW entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme blieb die K7937 gesperrt. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war der BMW-Fahrer zum Unfallzeitpunkt nicht angeschnallt.

 

Leutkirch im Allgäu: Krankenfahrstuhl kippt um - Fahrer wird schwer verletzt

Auf dem Verbindungsweg zwischen Willeratzhofen und dem Elleratzhofer Weiher ist am Sonntagvormittag ein 73-jähriger Mann mit seinem Krankenfahrstuhl gestürzt. Dabei verletzte er sich schwer.

Kurz nach 10 Uhr fuhr der Mann mit seinem motorisierten Rollstuhl auf dem abschüssigen Verbindungsweg in Richtung Willeratzhofen-Bad. Aus bisher nicht geklärter Ursache geriet der Krankenfahrstuhl ins Schlingern und kippte um. Mit schweren Verletzungen brachte der Rettungsdienst den 73-Jährigen ins Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 150 Euro.

 

Leutkirch im Allgäu: Radfahrerin fällt auf den Kopf

Eine 19-jährige Radfahrerin hat sich am Sonntagvormittag auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Gebrazhofen und Nannenbach bei einem Sturz schwer verletzt.

Die junge Frau fuhr mit ihrem Mountainbike gegen 11.10 Uhr in Richtung Nannenbach. Plötzlich fasste sie sich mit einer Hand ins Gesicht, verlor daraufhin die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte. Bei dem Sturz löste sich der getragene Helm, weshalb die 19-Jährige mit dem ungeschützten Kopf aufschlug.
Wegen der schweren Verletzungen wurde ein Rettungshubschrauber gerufen, in dem die Verletzte nach der Erstversorgung ins Krankenhaus geflogen wurde. An dem Mountainbike entstand ein Schaden in Höhe von zirka 100 Euro.

 

Aulendorf: Männer verprügeln sich

Wegen Differenzen anlässlich eines Reifenkaufs sind sich am Sonntagnachmittag in Rugetsweiler zwei Männer heftig in die Wolle geraten. Das Ende vom Lied war eine Schlägerei, die mit einem blauen Auge und Verletzungen im Brustbereich endete.

Die Augenverletzung musste in einer Fachklinik behandelt werden. Gegen den jüngeren der beiden Kampfhähne sprach die zum Tatort geeilte Polizeistreife einen Platzverweis aus, weil er auch nach Beendigung der Schlägerei weiter streiten wollte. Gegen beide wird jetzt wegen Körperverletzung ermittelt.

 

Amtzell:  Exhibitionist am Baggersee Grenis - Polizei sucht Zeugen

Ein unbekannter Mann hat am Samstagnachmittag am Baggersee Grenis vor den Augen von zwei kleinen Kindern seinen Penis entblößt und ihn unsittlich berührt.

Gegen 16 Uhr spielten die beiden fünf und sieben Jahre alten Mädchen etwas abseits ihrer Eltern am Wasser, als sie der Mann in gebrochenem Deutsch ansprach. Dann sahen die Kinder, dass der Unbekannte an seinem Geschlechtsteil herum hantiert. Als deren Vater sich näherte, ergriff der Mann die Flucht. Die Kriminalpolizei sucht jetzt nach dem etwa 40 Jahre alten Exhibitionisten, der mit einem silber-grauen Mountainbike unterwegs war. Der Täter war schlank, hatte eine braune Hautfarbe, eine schwarz-graue Kurzhaarfrisur und einen Dreitagebart. Er trug einen kleinen, schwarzen Rucksack auf seinem Rücken und führte einen weiß-grünen Helm mit sich.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann wird gebeten, sich bei der Polizei Ravensburg, Telefon 0751 803 3333, zu melden.

 

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg</stron

Pin It
­