BLIX Banner1

Normalerweise schätzen Arbeitgeber lernbegierige Mitarbeitende und kommen für alle Fortbildungskosten auf. Müssen diese jedoch spezielle Fortbildungen selbst zahlen, können sie sich zumindest vom Finanzamt Einiges erstatten lassen.

Ummendorf / Kempten - Im Zuge der langsam, aber sicher zu Ende gehenden Zeiten des Bergbaus an Ruhr und Saar (Steinkohle) und in der Ville westlich Köln (Braunkohle) stehen auch die einst stolzen, sich Kumpel nennenden Bergleute im Tage- und im Untertagebau vor dem Aus. Nicht ganz. Der oberschwäbische Biohof Steigmiller in Ummendorf kooperiert jetzt mit einem 2020 in Kempten gegründeten Start-up, den „Kohlekumpels“. Was steckt dahinter?

Rottum/Kürnbach - Über 120 Jahre alt ist er geworden, der alte König. Und wie es einem König gebührt, ist er mit Harz einbalsamiert worden. So lebt er fort in anderer Form, aber sichtbar und sogar anfassbar. Der Urbaum des Jakob-Fischer-Apfels verschied im letzten Jahr an seinem Standort auf einer Wiese bei Rottum in der Gemeinde Steinhausen, nun kehrt er wieder als Kunstwerk, noch zu betrachten bis Ende Oktober im Museumsdorf in Kürnbach.

Landkreis Biberach/Landkreis Ravensburg - Mehr bio-regionale Lebensmittel für eine nachhaltige, gesundheitsfördernde und genussvolle Ernährung: Dieses Ziel wird im Rahmen des Pilotprojekts „Bio in der Gemeinschaftsverpflegung in Bio-Musterregionen“ in einzelnen Einrichtungen der Landkreise Biberach und Ravensburg zukünftig umgesetzt.

Ochsenhausen - Es ist eine Premiere, die den jährlichen Veranstaltungsreigen in Ochsenhausen zukünftig bereichern soll. Initiator und Veranstalter Rainer Schick erklärt, wie die Idee, einen Bio-Markt zu organisieren, entstand und was die BesucherInnen erwartet.

Friedrichshafen - Ein Flugboot, das Weltgeschichte geschrieben hat. Das Dornier Museum feiert 50 Jahre Rückkehr der legendären Do 24 in ihre Heimat an den Bodensee. Seit Anfang September wird das weltweit einzigartige Amphibienflugzeug dort der Öffentlichkeit präsentiert, eine begleitende Ausstellung erzählt dabei von dessen ereignisreicher Geschichte.

Mochental - Gleich zwei runde Geburtstage gilt es für einen außergewöhnlichen Kunstfreund zu feiern: Ewald Schrade, seit 50 Jahren Galerist, wird 80 Jahre alt.

Bad Wurzach - Genussvoll ist es, in den Wurzacher Götterhimmel einzutauchen. Im Deckengemälde des barocken Schloss-Treppenhauses sieht man Zeus inmitten seines Hofstaates. Eine Schlüsselszene ist die Aufnahme von Herakles in den Olymp. Auf goldenem Wagen, gezogen von zwei mächtigen Schimmeln, zieht der Held ins Allerheiligste der griechischen Sagenwelt ein. Die hier dargestellte Apotheose des Heroen nennt Otto Frisch, Bad Wurzachs hochverdienter früherer Stadtarchivar, in seinem Standardwerk „Bad Wurzach – Geschichte und Entwicklung einer oberschwäbischen Bäderstadt“ (Hinterzarten 1975) eine „Verherrlichung menschlichen Sich-Mühens“. Als Schöpfer des Ende der 1720er-Jahre entstandenen Großfreskos vermutet Frisch den renommierten Rokoko-Maler Jacopo (Giacomo) Amigoni.

Kisslegg/Leutkirch - Er war nicht der Typ für die gängigen Vernissagen, mit Küsschen, Häppchen und den Small-Talk-Galanterien über das parfümierte Nichts. Er verkaufte seine Seele nicht und nicht seine Kunst, er machte keine Kompromisse um des kommerziellen Erfolges willen. Raimund Wäschle war einer der authentischsten, ehrlichsten und tiefgründigsten Künstler des süddeutschen Raumes. In Kißlegg und Leutkirch erinnern drei Ausstellungen an den 2019 gestorbenen Maler.

Ravensburg/Mochental - Sein Name ist Programm. Der Künstler Helmut Sturm hat mit seinem kraftvollen, farbmächtigen Œuvre nicht nur malerisch im noch grauen Nachkriegsdeutschland für Aufsehen gesorgt, indem er mit seinem offenen, dynamischen Malprozess frei von Konventionen die Verbindung von Gegenständlichem und Abstraktem suchte, sondern er hat auch als Mitbegründer der Künstlergruppe SPUR (1957–1965), eine der ersten Avantgardebewegungen im Nachkriegsdeutschland, maßgeblich zur künstlerischen Aufbruchstimmung der 1960er-Jahre beigetragen. Gleich an zwei Orten im BLIX-Land gibt es derzeit Bilder des Künstlers zu sehen.

Blixland - Nachdem die Mieten in Stuttgart und München jahrelang im Steilflug nach oben schossen, flacht die Preiskurve dort allmählich etwas ab. Am Alpenrand hingegen geht’s schneller aufwärts.

­