BLIX Banner1

Biberach - Intendantin Nathalie Arnegger hat in diesem Jahr zum ersten mal die künstlerische Leitung der Biberacher Filmfestspiele übernommen. Ca. 6.000 Besucher kamen an den fünf Festivaltagen in den Traumpalast und in die Stadthalle.

Insgesamt wurden 68 Filme gezeigt. Erstmals war es möglich, 11 weitere Filme bequem von Zuhause aus auf der neuen Video on Demand Plattform “Biberacher Filmfestspiele +” zu sehen. Der krönende Abschluss war die Verleihung der in diesem Jahr insgesamt zehn Preise am Sonntagabend in der Stadthalle Biberach. Der Spielfilm (“Fuchs im Bau”) konnte sowohl den goldenen Biber, als auch den Sonderpreis für die beste Filmmusik gewinnen. Eine Preisträgerin stand schon vor Beginn des Festivals fest: Marianne Sägebrecht bekam den Ehrenbiber verliehen. Noch eine weitere Besonderheit gibt es bei den Preisträgern: Zum ersten mal überhaupt konnten und wollten sich die Juroren der Dokumentarfilmjury nicht für einen Film entscheiden und kürten deshalb zwei Filme. Das Preisgeld wurde halbiert und es wird den Preisträgern überlassen, wer den “Gemeinschaftsbiber” nun mit nach Hause nehmen darf.

Gala 09

Premiere für Nathalie Arnegger als Intendantin.

 

Text: Biberacher Filmfestspiele / Alexander Koschny

Fotos: Georg Kliebhan

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­