BLIX Banner1

Kriegsveteran Will Sharp (Yahya Abdul-Mateen II) steckt in Schwierigkeiten. Seine Frau benötigt eine dringende Operation, für die der Familie allerdings das Geld fehlt. Auf dem Arbeitsmarkt hagelt es zudem nur Absagen. In seiner Not kontaktiert Will seinen Stiefbruder Danny (Jake Gyllenhaal), der wie sein Vater Zeit seines Lebens in krumme Geschäfte verwickelt war. Jetzt plant Danny einen großen Coup. In einem Banktresor lagern über 30 Millionen Dollar, die sich Danny unter den Nagel reißen will um sich dann zur Ruhe setzen zu können. Will willigt notgedrungen ein das Fluchtfahrzeug zu lenken. Doch natürlich geht die Sache ordentlich in die Hose.

Will schießt einen Polizisten an, mit dem schwer Verletzen als Geisel im Schlepptau entführen die Brüder einen Rettungswagen, mitsamt der jungen Sanitäterin Cam (Eiza Gonzales), die versuchen muss ihren Patentien am Leben zu halten, während eine halsbrecherische Verfolgsjagd quer durch Los Angeles ihren Lauf nimmt.
Michael Bay gehört sicher zu den umstrittensten Filmemachern Hollywoods. Der 57-jährige gilt nicht gerade als Feingeist, schon von Beginn seiner Karriere an setzte der Regisseur auf krachende Action. Von Bad Boys über Armagegeddon bis hin zu Transformers, seine Filme haben alle eines gemeinsam - bei den Kritikern kommen sie nur selten gut an, aber sie lassen regelmäßig die Kinokassen klingeln. Mit Ambulance bleibt Bay seinem Konzept treu. Harte Kerle, schöne Frauen, coole Sprüche und Explosionen am laufenden Band. Eine Verschnaufpause wird dem Zuschauer dabei nicht gegönnt. Im Gegenteil, Das Tempo wird über eine Laufzeit von mehr als zwei Stunden aufrecht erhalten, was gerade im Mittelteil zugegebenermaßen etwas ermüdend wirkt. Dafür entschädigt dann das Finale, welches echten Nervenkitzel verspricht. Der Cast ist zudem durch die Bank weg passend gewählt und sympathisch. Auch wenn es bei einem Actionfilm wie diesem weniger auf schauspielerische Leistungen ankommt, überzeugt vor allem Jake Gyllenhaal als undurchsichtiger Ganove mit seiner ambivalenten Darstellung, die ständig zwischen Lässigkeit und tickender Zeitbombe hin und her schwankt. Unterm Strich weiß man bei Michael Bay einfach, was man bekommt und irgendwie ist das auch gut so. Wer also nach Popcorn-Kino und schneller Action Aussschau hält, ist hier genau richtig.

Erscheinungsdatum: 9. Juni 2022
Laufzeit: 136 Min. / FSK: 16 

Autor: Alexander Koschny

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­