BLIX Banner1

Nach der aus deutscher Sicht enttäuschenden Europameisterschaft mit dem würdigen Sieger Italien startet am Freitag den 13. August die neue Saison in der ersten deutschen Fußballiga mit dem Klassiker Borussia Mönchengladbach gegen den amtierenden deutschen Meister FC Bayern München.

Am Tag darauf gehen dann die anderen Teams in die neue Runde, von denen sich wohl nicht wenige wünschen, dass einmal ein anderes Team als die Bayern am Ende feiern. Rekordverdächtige acht neue Trainer stehen zur neuen Saison an der Seitenlinie ihres Klubs und wollen beweisen, dass Sie es besser können als ihre Vorgänger. Allen voran haben die Top Fünf der vergangenen Saison neue Übungsleiter engagiert, was auf den ersten Blick natürlich verwunderlich erscheint. Doch ist dies nun mal der erste bzw. günstigste Schritt um Veränderungen herbeizuführen, ob es fruchtet, wird die Zeit zeigen. Neu in der Liga sind mit den Aufsteigern aus Bochum und Fürth zwei altbekannte Gesichter und es wird spannend, wie sie sich im Oberhaus schlagen werden. Im Kampf um die Spitze sind die üblichen Verdächtigen aus München, Dortmund, Leipzig sowie wie gegebenenfalls noch eine Überraschungsmannschaft, die vorher niemand wirklich auf dem Zettel gehabt hat.
Wie es aktuell aussieht, dürfen zur neuen Saison wieder bis zu 25.000 Zuschauer in die Stadien, was der Stimmung und auch den Finanzen der Klubs sicher nicht schadet. Auch aus diesem Grund halten sich die Vereine mit größeren Transfers auch merklich zurück. Neben dem Königstransfer von Upamecano von Leipzig nach München oder dem Wechsel von Silva von Frankfurt nach Leipzig, blieben die großen Einkäufe bisher aus. Bei Borussia Dortmund könnte Jadon Sancho bei einem entsprechenden Angebot die Freigabe für Manchester United erhalten - Voraussetzung mindestens 90 Mio. Euro!

 

Spieler des Jahres:
Robert Lewandowski, 32, FC Bayern München

Lewandowski 2021 RED41 Tore in der abgelaufenen Bundesligasaison, dazu viele weitere in Pokal und Champions League sprechen eine deutliche Sprache der Leistungsfähigkeit von Stürmerstar Robert Lewandowski. Der Pole traf beinahe nach Belieben und steuerte auch noch einige Torvorlagen bei. Er ist mittlerweile dritter Kapitän bei den Bayern und steht auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Bleibt nur zu hoffen das er von größeren Verletzungen verschont bleibt, dann werden die Bayern und auch der gemeine Fußballfreund noch viel Spaß haben und viele Tore mit „Lewa“ feiern dürfen. Auch für die Bundesliga ist es natürlich ein großer Gewinn, wenn der Weltfußballer 2020 in Deutschland spielt.

 

Ausblick: Wer kauft noch ein?

Bis zum 31. August haben die Klubs noch Zeit um Spieler ein- oder verkaufen zu können. Sollte sich noch spektakuläres entwickeln, werden wir sicher in der nächsten Ausgabe darüber berichten. Auch der DFB Pokal startet Anfang August in die neue Saison und traditionell ist die erste Runde der Festtag der Amateure. So darf sich der SV Bremen über Besuch vom Rekordpokalsieger Bayern München freuen oder sogar der regionale SSV Ulm über das Los 1.FC Nürnberg aus der zweiten Liga. Und wie jedes Jahr wird es auch heuer Überraschungen geben und der eine oder andere Favorit stolpern. Zusätzlich machen die kleineren Klubs natürlich gute Umsätze. Wie die erste Runde verlaufen ist und wie der Start in die neue Bundesligasaison war, erfahren Sie alles im nächsten Heft - denn wir bleiben auf jeden Fall weiter für Sie am Ball.

 

Autor: Tobias Köhler

Karrikatur: Michael Weißhaupt

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­