BLIX Banner1

Der weiße Wahnsinn ging bis zum Schluss. Eintracht Frankfurt hat sich in einem dramatischen Finale der Euroleague mit 5:4 gegen die Glasgow Rangers nach Elfmeterschießen durchgesetzt. Der Jubel kannte im spanischen Sevilla und auch zu Hause in Frankfurt keine Grenzen.

 

Unglaubliche 200.000 Fans haben ihre Helden am nächsten Tag in Frankfurt empfangen und mit ihnen gefeiert. Damit gelang es neben neben den Bayern navh alnger Zeit endlich mal wieder einer Bundesliga Mannschaft, einen internationalen Titel zu holen.
Weniger Grund zur Freude hatten allerdings Fürth und Bielefeld. Beide Mannschaften mussten nach kurzem Gastspiel wieder den schweren Gang in die zweite Liga antreten. Ganz zum Schluss rutschte auch die Hertha aus Verlin auf einen Relegationsplatz. Trainer Felix Magath traf dort auf den Hamburger SV, wo er einst als Spieler zur Legende wurde. Das erste Spiel konnten die Hamburger in Berlin mit 0:1 für sich entscheiden. Das Rückspiel endete am vergangen Montag mit 2:0, somit bleibt bleibt Berlin in der ersten Liga. Felix Magath nimmt nach erfolgreicher Mission seinen Hut, somit befindet sich die Hertha wieder auf Trainersuche für die neue Saison. Direkt Aufgestiegen sind Schalke 04 und der SV Werder Bremen. Auf diese Teams freut sich die Liga.
Stuttgart hat sich an einem dramatischen letzten Spieltag in den letzten Minuten noch den direkten Klassenerhalt gesichert. Darauf hätten vor ein paar Wochen wohl die wenigsten gewettet und doch ist es gut, dass der Klub aus der Landeshauptstadt der Liga erhalten bleibt.
In der Champions League spielen in der kommenden Saison erstmals fünf Teams. Bayern, Dortmund, Leverkusen und Leipzig neben Eintracht Frankfurt als Euroleague Sieger. Dort starten Union Berlin und der SC Freiburg, der das DFB Pokalfinale denkbar knapp mit 2:4 im Elfmeterschießen gegen RB Leipzig verlor. Schade für den sympathischen Klub aus dem Breisgau. In der Conference League startet der 1. FC Köln. Glückwunsch an die Teams.

 

Mannschaft des Jahres:
Eintracht Frankfurt, Europapokalsieger 2022

1200px Eintracht Frankfurt LogoDie Reise begann im September letzten Jahres mit einem Heimspiel gegen Fenerbahce Istambul und endete in einem weißen Traum gegen die Glasgow Rangers in Sevilla. Dazwischen schalteten die Hessen auch richtig namhafte Gegner wie Betis Sevilla, West Ham United und natürlich den FC Barcelona aus. Danach kannte der Jubel beim Team, den Verantwortlichen und natürlich bei den zahllosen Fans keine Grenzen mehr. Glückwunsch an das Team vom Main und die fantastischen Fans. Das war allererste Sahne!

 

Ausblick:
Sommerpause und Nations League

Für die Nationalspieler wird es eine kurze Pause. Denn schon Anfang Juni stehen die beiden Spiele gegen Italien und England im Rahmen der Nations League an. Wenigstens versprechen die Gegner spannende Spiele. Und natürlich steht am nächsten Wochenende noch das Highlight schlechthin auf dem Programm. Das Finale der Chamions League zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool. Gespielt wird aus bekannten Gründen ansttelle von St. Petersburg im französischen Paris. Jürgen Klopp mit Liverpool gegen das weiße Ballett aus Madrid verspricht zumindest auf dem Papier alles, was ein gutes Finale braucht. Am 13. August beginnt dann auch schon wieder die neue Saison. Damit Sie von alldem nichts verpassen, bleiben wir auf jeden Fall weiter für Sie am Ball.

 

Autor: Tobias Köhler

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­