BLIX Banner1

Jedes Kind weiß: Täglich Zähneputzen ist das A und O. Darüber hinaus beschäftigen wir uns oft nur wenig mit unseren Beißerchen. Deshalb hier ein kurzer Überblick über wissenswerte Fakten zum Thema Zahngesundheit.

12,4 Prozent
Totale Zahnlosigkeit? Nur noch jeder achte Senior hat laut Fünfter Deutscher Mundgesundheitsstudie gar keine Zähne mehr. Zum Vergleich: 1997 war es noch jeder Vierte.
Quelle: Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V

81 Prozent
Junge Zahnputzprofis – Acht von zehn der bis 12-jährigen Kinder haben ein Gebiss ganz ohne Karieserfahrung. Die Karieslast bei Kindern und Jugendlichen hat sich von 1997 bis 2014 sogar halbiert. Quelle: Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V)

30 Prozent
Zahnarztangst ist zu 30 Prozent erblich. Sie hängt mit einer generell erhöhten Angst vor Schmerzen zusammen. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher der Universität Pittsburgh.
Quelle: www.zm-online.de

75 Prozent
Bei den Morgenritualen der Deutschen steht Zähneputzen mit 75 Prozent ganz weit oben. 45 Prozent putzen sich die Zähne dabei nach dem Frühstück (richtig!), 42 Prozent davor. Knapp fünf Prozent sind Zahnputzmuffel und benutzen Ihre Zahnbürste morgens gar nicht. Quelle: www.mymarktforschung.de

3.500 Jahre
Die Menschheit kennt Zahnpflege seit 3.500 Jahren. Bei den Ägyptern wurde die morgendliche Mundspülung mit Natron als Frühmal bezeichnet. Faserig gekaute Zweige waren der Vorreiter der Zahnbürste. Quelle: proDente

30 Prozent
Neue Zahnbürsten entfernen etwa 30 Prozent mehr Zahnbelag als drei Monate alte. Die Reinigungsleistung nimmt pro Monat um etwa 10 Prozent ab. Deshalb empfiehlt es sich, die Zahnbürste alle acht Wochen zu wechseln. Quelle: www.oral-art.de

Vor 7.500 bis 9.000 Jahren
Archäologen fanden im pakistanischen Balutschistan Schädel von Menschen aus dem Neolithikum (vor 7.500 bis 9.000 Jahren), deren Zähne eindeutige Spuren von Bohrungen aufwiesen. Das ist der älteste Hinweis auf zahnmedizinische Behandlungen. Quelle: proDente

365 Tage
Zahnseide ist gut für das Gedächtnis – Wer täglich seine Zahnzwischenräume mit Zahnseide reinigt, vergisst weniger. Britische Forscher wiesen einen direkten Zusammenhang zwischen Zahnfleischentzündungen und dem Rückgang kognitiver Fähigkeiten nach.
Quelle: University of Central Lancashire

 

Autor: Alexander Koschny

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­