BLIX Banner1

Biberach - Von ‚A‘ wie Apotheke bis ‚Z‘ wie Zahnarzt. Das neue Ärztezentrum am Klinikum deckt ein breites Spektrum medizinischer Dienstleistungen ab. Letztlich jedoch ist es ein weiterer Mosaikstein und Teil des „großen Ganzen“, dem Gesundheitscampus. Dort sollen künftig eine Klinik, Ärzte, Fitness, eine Apotheke sowie weitere Anbieter kooperieren und eine effizientere Form der Patientenversorgung mit kurzen Wegen gewährleisten. Fridolin Schmid, Bauherr und Geschäftsführer des Bauunternehmens Matthäus Schmid GmbH & Co. KG aus Baltringen ist überzeugt, „dass der Gesundheitscampus mit allen Fachdisziplinen das medizinische Zentrum des Landkreises wird“.

Die Vorgeschichte
Bereits im Jahre 2014 waren der Landkreis Biberach und die Sana Kliniken mit der Idee eines Medizinischen Dienstleistungszentrums (MDL) auf das Bauunternehmen Matthäus Schmid GmbH & Co. zugekommen. Geschäftsführer Fridolin Schmid war „sofort begeistert, hier bauen zu können und gleichzeitig Investor zu sein. Aufgrund des immensen Platzbedarfs kam man von der ursprünglichen Planung ab, das Zentrum als Würfel mit zwei Türmen zu erstellen. Nach einer neuerlichen Planungsphase und einer Bauzeit von eineinhalb Jahren ist nun das Ärztezentrum am Klinikum Biberach (kurz AZK.BC) entstanden.

DSC 0727

Geschäftsführerin der Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH Beate Jörißen übernimmt den symbolischen Schlüssel des neuen Klinikgebäudes von VAMED-Geschäftsführer Bernd Gaiswinkler. (v.l.: Beate Jörißen, Minister Manfred Lucha MdL, Bernd Gaiswinkler, Aufsichtsratsvorsitzender der Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH Jan Stanslowski). Foto: Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH 

Das Ärztezentrum
Baubeginn war im Sommer 2019. Seit Mitte April diesen Jahres sind nun (fast) alle Arztpraxen in Betrieb. Darunter sind fünf Arztpraxen von niedergelassenen Ärzten, ein Sanitätshaus und eine Apotheke. Die Krankenkasse AOK ist mit diversen Präventionsangeboten ebenso vor Ort wie das Jordanbad Biberach mit dem Team Physio Logisch. Größter Mieter ist die Sana Klinik Biberach GmbH. Sie betreibt das Labor, die Pathologie sowie die Notfallpraxis und das Medizinische Versorgungszentrum.
Die offizielle Einweihung Mitte April war im Prinzip lediglich Symbolik und fand corona-bedingt lediglich in kleinem Rahmen statt. Landrat Dr. Heiko Schmid bezeichnete das Ärztezentrum beim fast fertig gestellten Sana Klinikum in Biberach als „i-Tüpfelchen auf dem neuen Gesundheitscampus: „Wir können damit einen Campus mit der bestmöglichen Versorgung im ganzen Landkreis anbieten. In den kommenden Monaten nimmt das nun alles an Fahrt auf.“ Schmid erklärt, „bereits durch seine Lage an der Nordwestumfahrung und die Ansiedlung auf dem Gesundheitscampus ermögliche das neue Ärztehaus eine gute Erreichbarkeit und kurze Wege."

PNR45292

Am 15. April 2021 wurde das Ärztezentrum am Klinikum Biberach (AZK.BC) offiziell eröffnet. Foto: Matthäus Schmid GmbH & Co. KG

Die Kosten des Bauprojektes belaufen sich auf circa 20 Millionen Euro. Das Ärztezentrum bietet auf einer Fläche von circa 6.500 Quadratmetern Platz für 16 Mieteinheiten. Im viergeschossigen Bau ist auf jeder Etage Platz für vier Praxen. Die Orientierung im Gebäude wird durch farbliche Kennzeichnungen leicht gemacht. Auch die Digitalisierung hat während der Bauphase erfolgreich Einzug gehalten. So wurden beispielsweise anhand von Simulationen bauliche Fehlerquellen identifiziert und beseitigt. „Nach einer sehr langen Entwicklungs- und Planungsphase sowie einer kompakten Bauphase freuen wir uns sehr, dass das Ärztezentrum am Klinikum nun ‚ans Netz‘ geht“ so Fridolin Schmid. Das Ärztezentrum ist über einen abgeschlossenen Gang mit dem neuen Sana Klinikum verbunden. Starttermin für den Betrieb im neuen Klinikum ist der 11. September 2021.
Die bauliche Fertigstellung und damit die interne Übergabe des Gebäudekomplexes an die Sana-Kliniken hat sich im Januar, auch infolge der Auswirkungen der Corona-Pandemie, verschoben. Nach rund drei Jahren Bauzeit konnte das 100-Millionen-Euro-Projekt, wovon rund 62 Millionen Euro aus Fördermitteln des Krankenhausstrukturfonds des Bundes sowie aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg stammen, nun an die Sana Kliniken im Landkreis Biberach übergeben werden.Offiziell übergeben wurde die neue Klinik nun am 23. Juli. Nach der weiteren medizinischen Ausstattung des Gebäudes wird der klinische Betrieb planmäßig ab dem 11. September 2021 aufgenommen.

Der Gesundheitscampus
Mit der Fertigstellung der Sana-Kliniken und des Ärztezentrums ist der Gesundheitscampus am Biberacher Hauderboschen nunmehr Realität. Der Campus soll die Patientenversorgung für den gesamten Landkreis Biberach deutlich verbessern. Neben dem Ärztezentrum und dem Sana-Klinikum werden künftig auch eine Rettungswache des DRK, ein Dialysezentrum, eine Betreuungseinheit mit Tagesklinik des Zentrums für Psychiatrie sowie eine radiologische Praxis angesiedelt sein. Das ist die medizinische Versorgung der Zukunft“, so Fridolin Schmid : „Denn es befindet sich alles an einem Ort: von der Vorsorge über die Diagnose und Behandlung bis zur Nachsorge.“ Darüber hinaus ist die Lage selbst ideal, denn der Gesundheitscampus ist auch für Patienten aus dem Umland sehr gut erreichbar und mit ausreichend Parkplätzen versehen.

 

Autor: Franz Thoma

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­