BLIX Banner1

Der Winter ist Vergangenheit. Frost, Rollsplitt und Streusalz haben nicht nur den Straßen zugesetzt. Auch unsere Fahrzeuge wurden strapaziert. Will man sicher, sauber und entspannt durch das Frühjahr kommen, gibt es Einiges zu tun. Neben einer gründlichen Außen- und Innenreinigung und dem obligatorischen Reifenwechsel rundet ein Frühjahrs-Check die Fahrzeug-Vorsorge ab.

 

Nach dem Winter sollten Kraftfahrzeuge gründlich gereinigt werden. Oft reicht dafür ein Stopp an der Waschanlage nicht aus. Hartnäckige Verunreinigungen lassen sich hier nicht so leicht beseitigen. Zur Gewährleistung der Fahrsicherheit ist eine gründliche Prüfung, Reinigung und Pflege des Autos zu empfehlen.

Grundreinigung in der Waschanlage
Hier wird ihr Gefährt vorab mit einem Hochdruckreiniger vom groben Schmutz befreit. Auch die Radkästen sollten auf diese Weise bearbeitet werden.Besonders an schwer zugänglichen Stellen wie Gummidichtungen, Fugen von Motorhaube und Kofferraum kann damit der festsitzende Schmutz entfernt werden.

Autopolster / Fußmatten
Leichte Verschmutzungen in den Autopolstern entfernt man am besten mit einer Bürste. Sind die Verschmutzungen stärker, helfen Polsterreiniger weiter. Diese sorgen zusätzlich für einen frischen Geruch. Fußmatten: Zur Vermeidung von Feuchtigkeit in den Fahrzeugteppichen empfiehlt es sich, vor dem Winter auf Gummifußmatten umzustellen. Das Einweichen von Regenwasser wird dadurch vermieden. Wurde dies versäumt, hilft es, über zwei Tage Zeitungspapier zwischen Fußmatte und Belag zu legen. Die Zeitungen saugen die Feuchtigkeit auf.

Klimaanlage
Ein verschmutzter Pollenfilter in der Autoklimaanlage wird zur Heimat von Keimen, wenn man ihn nicht regelmäßig austauscht. Deshalb ist es ratsam präventiv ein- bis zweimal im Jahr den Filter zu wechseln. Wenn die Luft im Innenraum des Autos unangenehm zu riechen beginnt, ist es bereits zu spät.

Reifenwechsel und Frühjahrscheck in der Autowerkstatt
Gemäß der Regel von Oktober bis Ostern sollte ein Termin mit der Werkstatt vereinbart werden. Es bietet sich zudem an, den Frühjahrscheck mit der Umstellung auf Sommerreifen zu verknüpfen. 

 

Autor: Franz Thoma

Quelle: www.ace.de

 

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­