BLIX Banner1

Bewährtes ist gleich geblieben beim 36. Oberschwäbischen Kalender. Nach wie vor liefern Fotografen-Berufsanfänger und Schülerinnen und Schüler aus anderen Sparten der Beruflichen Schulen eine Fülle von Arbeiten, aus denen die Kalenderbilder ausgewählt wurden. Daneben stehen auch die Bilder des Fotografen Fränkel aus dem Kreisarchiv Sigmaringen zur Verfügung.

 

No zua, nur zu lautet diesmal der Kalendertitel. Einerseits ist diese Formulierung Zuspruch und Aufforderung, andererseits ist auch Skepsis dabei. Nur zu, du wirst schon sehen, wo das hinführt. So wie im Schwäbischen, in der schwäbischen Mundart manches doppeldeutig und hintersinnig ist, je nachdem wie es gemeint ist und betont wird. Im Kalender wird das Schwäbische durchgespielt in Sprichwörtern, in Betrachtungen, im Alltagsgespräch und in der Gegenüberstellung zur Standardsprache, zum sogenannten Hochdeutsch. Manches klingt gewöhnlich, wia ma halt so schwätzt, anderes hat es in sich. „I verjomera s no“ Wieviel persönliche Befindlichkeit und optimistische Kraft steckt in dieser knappen Aussage.
Das Schwäbische ist ein Markenzeichen des Oberschwäbischen Kalenders. In unserer Zeit der Globalisierung, mit der Hinwendung zum Englischen und der verkürzten Handy-Sprache merkt man den Verlust der Sprachvielfalt und das Klischeehafte vieler Aussagen. Umso mehr ist der Kalender gefragt, bei allen., die an der Originalität und Musikalität des Schwäbischen ihre Freude haben. „... Ich persönlich erfreue mich seit Jahren an jeder Ausgabe neu…“ schrieb Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

 

September 2022

 

Februar 2022

 

 

Soziale Projekte
Da die Kalendermacher ehrenamtlich arbeiten, bleibt ein Überschuss, der Schul- und Ausbildungsprojekten weltweit zugute kommt. So konnten in den vergangenen Jahren über 200.000 Euro für humanitäre Projekte eingesetzt werden. Immer wieder werden Vertreter der Spendenempfänger eingeladen, um über die unterstützten Projekte zu informieren und um sicherzustellen, dass die Zuwendungen sinnvoll eingesetzt. oberschwaebischerkalender.de

 

Titelseite 2022

Der Kalender hat 18 Blätter im Format 29 x 46 cm und kostet im Buchhandel 12 Euro.

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

­