Skip to main content
ANZEIGE
Wandern

Tapetenwechsel vom Allgäu: Trekkingtipps zum Wandern in Portugal



Foto: Thibault Mokuenko / Unsplash

Region – Wandern im Allgäu ist für viele Einheimische eine geliebte Tradition. Wer einmal landschaftliche Abwechslung und neue Herausforderungen sucht, kann dafür eine Entdeckungsreise nach Portugal unternehmen. Wandern in Portugal entwickelt sich dort gerade zu einem Geheimtipp des sanften Ökotourismus.

Auf Madeira im wilden Wanderurlaub Portugals alte Seele erkunden

Wie aus dem Meer gemeißelt erhebt sich die portugiesische Insel Madeira schroff vom Ozean und geht in ein ausgedehntes Gebirgsgebiet ähnlich dem Allgäuer Mittelgebirgscharakter über. Der Pico Ruivo überragt diese Region mit beinahe 2.000 Metern. Initiatoren des Ökotourismus nutzen für geführte Routen in dieser wilden Landschaft feste Pfade zum Wandern in Portugal sowie Hütten als Übernachtungsangebot. Die Pfade existieren schon jahrhundertelang, als frühere Verbindung der Einheimischen. Empfehlenswert ist gute Wanderkondition im heimischen Allgäu, um die anspruchsvollen Strecken und Aufstiege zu meistern.

ANZEIGE

Nach Santa Maria zum Wanderurlaub nach Portugal

Ein Ferienbild von den Azoren verbinden viele Menschen mit Strand und seichtem Meereszugang. Die zugehörige Insel Santa Maria allerdings bietet in Portugal einen Wanderurlaub der Extraklasse. Geführt von erfahrenen, einheimischen Guides, wandern die Allgäuer Besucher fünf Tage lang um die sagenumwobene und viel besungene Insel herum. Allein der Fernblick über den Atlantischen Ozean ist jeden Tagesmarsch wert. Die Wege führen entlang steiler Klippen, durch immergrüne Wälder und auf den Gipfel des Pico Alto als höchster Erhebung. Statt auf einer Allgäuer Alm übernachten die Gäste in umgebauten Steinscheunen.

Wanderurlaub in Portugal für Küstenliebhaber

Von der portugiesischen Seefahrerliebe zum weiten Meer zeugen rings um die Küste des Festlands ganze Netze von Fischerpfaden. Auf einem solchen Pfad führen die Guides Besucher beim Wanderurlaub zu Portugals versteckten Höhlen, an verlassenen Stränden entlang und durch zauberhafte Fischerdörfer. Die Wandertour von fünf Tagen lässt sich auch von Wanderanfängern gut bewältigen.

Idee der Initiatoren im Portugal zum Wanderurlaub im Einklang mit der Natur

Wildwandern ist im Allgäu für die Natur ebenso bedenklich wie in Portugal. Die Besucher sollen weiterhin Land und Inseln besuchen, nicht jedoch die Landschaften heimsuchen. So entstand die Idee und Entwicklung von Wanderrouten mit Übernachtungsangeboten. Die Umwelt profitiert von der sanften Reisevariante durch genügend Ruhe für Flora und Fauna. Die Menschen bekommen für ihre Übernachtungsangebote Geld, haben also eine Existenz ohne neue Hotelbauten. In vielen Regionen – so auf dem Fischerpfad – hat der portugiesische Staat zu diesem Zweck sogar die großflächige Bebauung verboten.

Vorzüge beim Wanderurlaub zu Portugals versteckten Dörfern

Natürlich leben auch die Fischer und ihre Nachfahren in den vielen versteckten Dörfchen modern. Allerdings pflegen sie auch weiterhin sympathische portugiesische Traditionen und teilen diese gerne mit ihren Übernachtungsgästen. Ein Tapetenwechsel vom Allgäu wird rasch zeigen, dass naturverbundenes Leben in beiden Ländern gar nicht unähnlich ist. Zumindest bestimmt der Respekt für die Umwelt den Alltag, ebenso wie die Liebe zu guter Hausmannskost und die Freude an Gastfreundschaft für Besucher aus aller Herren Länder.

Fazit: Allgäuer Bergluft tauschen Besucher bei einem Wanderurlaub in Portugal mit dem rauen Duft der Meereswinde. Auf geführten Fernwanderwegen erkunden sie Inseln und Küste oder das trockenere Landesinnere. Durch die Übernachtung in kleinen Privathütten oder umgebauten Scheunen ist häufig direkter Kontakt mit den Einheimischen möglich und eine besondere Erfahrung.




NEUESTE BEITRÄGE

40 abendliche Zusatzfahrten

Sonderfahrplan der Bodensee-Oberschwaben-Bahn zum Rutenfest

Allgäu-Oberschwaben – Die Bodensee-Oberschwaben-Bahn fährt über 40 abendliche Zusatzfahrten während des traditionellen Ravensburger Rutenfestes. Vom 20. bis 23. Juli bringt die Geißbockbahn bis Mitternacht und darüber hinaus Besucher sicher zum Fest und wieder nach Hause.
Ein einmaliges Erlebnis, um Geschichte besser zu verstehen

Kinderliteratursommer auf der Waldburg

Waldburg – Drei Kinderbuchautoren auf der Waldburg. Alle zwei Jahre findet der Literatursommer Baden-Württemberg statt und ist inzwischen ein wichtiger Teil der vielfältigen Kulturlandschaft Baden-Württembergs geworden. Am 07.08., 21.08. und am 04.09.24 jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr empfängt die Waldburg interessierte Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren zum Thema: 12 NEUE Artikel für die Freiheit – ein Workshop für Kinder,
28. Juli

Radwallfahrt nach Maria Steinbach

Maria Steinbach – Am Sonntag, 28. Juli, findet wieder die jährliche Radwallfahrt nach Maria Steinbach statt. Nach dem Gottesdienst um 11.30 Uhr ist im Kirchhof die Segnung der Radler und Radlerinnen mit ihren Rädern. Essen und Getränke werden danach beim Jubiläumsfest der Jugendkapelle Illerwinkel angeboten.
Vorstellung und Fotoshooting auf der Landesgartenschau in Wangen

Die Bewerberinnen als Braunviehkönigin 2024

Wangen – Das Allgäu ist die Heimat des Braunviehs! In Wangen im Allgäu fand kürzlich die Vorstellung und das Fotoshooting der Bewerberinnen zur baden-württembergischen Braunviehkönigin 2024 auf der Landesgartenschau statt. Gemeinsam mit der schauerprobten Kuh Geli posierten die Damen für das Pressefoto und den Filmbericht des SWR. Den dreiminütigen Film finden Sie unter unten unter “Links”:
Rutenfest: Sonderfahrpläne von Bus und Bahn

Aus Stadt und Umland zum Feiern und wieder zurück

Ravensburg – Während des Rutenfests, vom 19. bis zum 23. Juli in Ravensburg, bietet der öffentliche Nahverkehr wieder viele zusätzliche Fahrtmöglichkeiten – auch spät in der Nacht. Im Bahnverkehr kommt es jedoch am Dienstagabend, vor und nach dem Feuerwerk, zu Einschränkungen.

MEISTGELESEN

Bergpredigt mit Hubertus Freyberg

Kritik am Synodalen Weg

Bad Wurzach – Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis in Leutkirch hielt die diesjährige Bergpredigt, mit der alljährlich am Nachmittag das Heilig-Blut-Fest seinen Abschluss findet.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Gedreht von messmer multimedia

Sechsminütiges Video vom Heiligblutfest

Bad Wurzach (dbsz) – messmer multimedia aus Meckenbeuren hat ein knapp sechsminütiges Video zum Heiligblutfest gedreht, das  gute Eindrücke von Vorbereitungen in aller Frühe und einige kurze Statements von Bad Wurzachern, auch der Bürgermeisterin, enthält. Das Video ist unter nachstehendem Link zu finden:
Ehrenamtliche Helfer gesucht

Lebenshilfegruppe Bad Wurzach traf sich zum Grillabend mit Kutschfahrt

Bad Wurzach/Immenried – Die Mitglieder der Lebenshilfegruppe Bad Wurzach haben sich am vergangenen Dienstag (9. Juli) zu einem Grillabend im Garten von Familie Müller in Immenried getroffen. Damit solche regelmäßigen Aktivitäten für Menschen mit Handicap auch weiterhin ermöglicht werden können, sucht die Gruppe nach ehrenamtlichen Helfern.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 12. Juli 2024
Manuel Hagel beim Bad Wurzacher Blutfreitag

Politischer Ehrengast zeigt sich vom Glaubensfest begeistert

Bad Wurzach – Manuel Hagel ist der Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag Baden-Württembergs sowie seit 2013 auch Chef der Landespartei. Als Ehrengast der Stadt zeigte er sich beim gemeinsamen Blutfreitagsfrühstück im Kurhaus trotz anfänglich kleiner Wetter-Unbilden von Prozession und Pontifikalamt begeistert.  Hagel trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024

TOP-THEMEN

Wangen – Das Allgäu ist die Heimat des Braunviehs! In Wangen im Allgäu fand kürzlich die Vorstellung und das Fotoshoo…
Bad Wurzach – Nach gut einjähriger Innenrenovierung konnten die Ziegelbacher Kirchgänger erstmals wieder einen Gottes…
Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in B…

VERANSTALTUNGEN