Landkreis Ravensburg - Polizei stoppt alkoholisierten Lkw-Lenker +++ Fahren unter Drogeneinwirkung und Urkundenfälschung +++ Zeitungszusteller löscht Brand +++ Radfahrer gefährdet und Fußgängerin beleidigt - Polizei sucht Rennradfahrer +++ Raub auf Spielothek scheitert

 

Polizei stoppt alkoholisierten Lkw-Lenker

Leutkirch - Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte ein 43-jähriger
Sattelzugfahrer, der einer Streifenwaqenbesatzung des Polizeireviers Wangen am Dienstag gegen 23.15 Uhr auf der A 96 bei Leutkirch aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war und bei Wangen i,A. kontrolliert werden konnte. Nach einem positiven Alkoholtest, der nahezu 1,5 Promille ergab, untersagten die Polizisten die Weiterfahrt des ausländischen Lkw-Lenkers. Sie beschlagnahmten seinen Führerschein und veranlassten bei ihm im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg musste der 43-Jährige eine Strafe von 500 Euro sofort bezahlen.

 

Fahren unter Drogeneinwirkung und Urkundenfälschung

Aitrach - Bei der Überprüfung eines 20-jährigen ausländischen Autofahrers stellten Beamte der Autobahnfahndung am Montagabend gegen 20.45 Uhr auf der A 96 an der Anschlussstelle Aitrach fest, dass der Fahrzeugschein nicht mit dem angebrachten Kennzeichen übereinstimmte. Ferner stand der junge Mann offensichtlich unter Drogeneinwirkung. Ein Urintest erhärtete den Verdacht. Wie der 20-Jährige selbst einräumte hatte er am Abend zuvor einen Joint geraucht. Die Polizisten veranlassten bei dem Pkw-Lenker im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt für die nächsten 24 Stunden. Der Mann, dessen Autokennzeichen abmontiert und sichergestellt wurden, hat sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung, eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Urkundenfälschung zu verantworten.

 

Zeitungszusteller löscht Brand

Bad Wurzach - Leichte Verletzungen erlitt ein Zeitungszusteller am Mittwoch gegen 03.15 Uhr, als er in einem Teilort von Bad Wurzach Rauch aus dem Motorraum seines Transporters aufsteigen sah. Beim Öffnen der Motorhaube schlugen dem 52-Jährigen Flammen entgegen. Geistesgegenwärtig benutzte er den Gartenschlauch eines nahegelegenen Gehöfts, um das Feuer zu löschen. Da es jedoch immer wieder drohte aufzuflammen, musste die Feuerwehr Bad Wurzach anrücken. An dem Transporter entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10000 Euro. Er musste abgeschleppt werden. Der Zeitungsausträger wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

 

Radfahrer gefährdet und Fußgängerin beleidigt - Polizei sucht Rennradfahrer

Leutkirch - Zu gleich mehreren gefährlichen Situationen kam es am Dienstagabend gegen 20 Uhr in der Landstraße in Urlau auf Höhe des Friedhofs. Ein bislang unbekannter Lenker eines weißen VW befuhr die Landstraße in Richtung Missener Straße mit hoher Geschwindigkeit und quietschenden Reifen. Ein Rennradfahrer fuhr zur selben Zeit in dieselbe Richtung. Der Fahrer des VW bremste zunächst hinter dem Radfahrer abrupt ab, beschleunigte dann wieder und überholte den Rennradler. Nach dem Überholvorgang bremste er wieder abrupt und riss die Fahrertür auf. Dabei beschimpfte er den Radfahrer mit übelsten Ausdrücken. Dieser konnte dem Pkw glücklicherweise ausweichen und einem Unfall knapp entgehen. Der Rennradfahrer fuhr nach dem Vorfall weiter. Zeugin des Vorfalls wurde eine Spaziergängerin, die von dem VW-Lenker ebenfalls aufs Übelste beleidigt wurde. Die Ermittlungen zu dem Fahrer des VW dauern an. Zum dunkel gekleideten Rennradfahrer, der nach dem Vorfall in die Wohnsiedlung "Am Bahndamm" abbog, erbittet die Polizei Hinweise unter 07561/84880.

 

Raub auf Spielothek scheitert

Ravensburg - Auf eine Spielothek in der Südstadt hatte es ein bislang unbekannter Täter abgesehen, der dort am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr die Filialleiterin bedrohte. Die 54-Jährige war bereits im Gebäude, als der unbekannte, mit einem Mund-Nasen-Schutz maskierte Mann vor der verschlossenen Tür auftauchte. Die Frau öffnete ihm, woraufhin ihr der Täter eine Pistole gegen den Bauch drückte und die Herausgabe des Geldes forderte. Nachdem die 54-Jährige laut um Hilfe rief, ließ der Unbekannte von ihr ab und flüchtete ohne Beute. Hierbei kletterte er über einen Zaun und ging zügig in Richtung Gottlieb-Daimler-Straße. Der Täter war dunkel gekleidet, trug einen blauen Mund-Nasenschutz, eine Sonnenbrille, schwarze Handschuhe und eine schwarze Mütze. Sachdienliche Hinwiese zu Tat und Täter nimmt das Polizeirevier Ravensburg unter 0751/803-3333 entgegen.

 

Polizeipräsidium Ravensburg

 

Pin It
previous arrow
next arrow
Slider
­