DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

previous arrow
next arrow
Slider
previous arrow
next arrow
Slider

Bad Wurzach/Region - Das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried und der Bund für Naturschutz in Oberschwaben e.V. (BNO) haben die Zeitschrift „Oberschwaben Naturnah“ als 17. Jahresausgabe veröffentlicht. Das aktuelle Heft berichtet über ein breites Spektrum an naturkundlichen Themen in Oberschwaben. Es richtet sich an alle, die sich für die vielfältige und artenreiche Natur Oberschwabens interessieren.

Berlin/Kreis Ravensburg - Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Oberschwaben und das Allgäu, Axel Müller, fordert einen ermäßigten Mehrwertsteuersatz für die einheimische Gastronomie. Auch in der Hotellerie sollte dieser geringere Umsatzsteuersatz für alle Leistungen gelten – nicht nur wie bisher für Übernachtungen. Bild: Axel Müller half 2018 ehrenamtlich beim Altstadt- und Seenachtfest in Bad Waldsee mit.

tuerkisches kulturzentrum 200Bad Wurzach - Sehr geehrte Frau Scherer, "Wir wollen keine ängstliche, keine misstrauische Gesellschaft werden. Sondern wir können eine Gesellschaft sein mit mehr Vertrauen, mit mehr Rücksicht und mehr Zuversicht." Diese Aussage unseres Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in seiner außergewöhnlichen Fernsehansprache an das Volk spricht uns und den Mitgliedern unserer Vereine aus dem Herzen.

Baden-Württemberg - Mit der fünften Änderung der Corona-Verordnung beschließt die Landesregierung vorsichtige Lockerungen im Bereich von Wirtschaft und Schulen. Das Vorgehen orientiert sich am Schutz der Gesundheit und steht gleichzeitig im Einklang mit den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interessen.

TafelnBad Wurzach - Aktuell befindet sich ja der Bad Wurzacher Tafelladen im Notbetrieb. Im Zuge dieses Notbetrieb hat der Tafelladen dazu aufgerufen sogenannte Helfertüten zu spenden. Die Resonanz auf diesen Aufruf war einzigartig. Es sind mittlerweile weit über 150 Helfertüten gesammelt worden.

Kreis Ravensburg - Wie das Landratsamt Ravensburg soeben mitteilte gibt es  aktuell 519 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Ravensburg, davon 255 Männer und 264 Frauen. 272 Personen sind wieder gesund, 6 sind leider verstorben.

Bad Wurzach - Die Entscheidung, die Saison abzubrechen ging überraschend schnell und konsequent über die Bühne. Wie die Wertung der Saison dann aussehen soll, darüber wurde dann beim Württembergischen Volleyverband lange beraten. Bei den einzelnen Mannschaften der TSG Bad Wurzach fiel die Reaktion unterschiedlich aus. 

Bad Wurzach - Auf dem Weg in die Normalität in der Corona-Krise werden ab Montag wieder viele Geschäfte geöffnet. Allerdings nur bis zu einer Ladenfläche von 800 qm und sofern die entsprechenden Hygieneverordnungen bis dahin gültig und veröffentlicht sind. 

Leutkirch/ Bad Wurzach/ Isny/ Kißlegg - Ein Zeichen für Gemeinschaft, Zusammenhalt und viel Herz im Allgäu konnten wir mit Ihrer Hilfe setzen! Die Stiftung Kinderchancen Allgäu hat in den vergangenen Wochen begonnen mit Familienpaketen Familien im württembergischen Allgäu zu unterstützen und bereits 130 Paar Kinderaugen zum Leuchten gebracht! Nun geht es weiter: Familien mit Unterstützungsbedarf dürfen sich bei uns melden und wir vereinbaren einen Termin zur Abholung.

Karlsruhe - Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat die 1. Kammer des Ersten Senats einem Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gegen Entscheidungen des Verwaltungsgerichts Gießen und des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs in einem Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes gegen ein Versammlungsverbot teilweise stattgegeben und die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs des Beschwerdeführers gegen die Verfügung der Stadt Gießen insoweit wiederhergestellt, als danach die von dem Beschwerdeführer für den 16. und 17. April 2020 angemeldeten Versammlungen verboten wurden.

Kreis Ravensburg - Wie das Landratsamt Ravensburg soeben mitteilte gibt es leider nun den sechsten Corona-Todesfall im Kreis Ravensburg. Über die Osterfeiertage (seit Gründonnerstag) wurden 34 Corona-Infektionen im Landkreis bestätigt, somit liegt die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen nun bei 495. 210 dieser Infektionsfälle gelten inzwischen als geheilt. (Stand 15.04.2020, 15 Uhr).

previous arrow
next arrow
Slider
­