DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Bad Waldsee - Die am 20.April geschlüpften Steinacher Jungstörche sind flügge. Dieses Jahr haben 3 Jungstörche überlebt. Nach dem Steinacher Flohmarkt am Abend wagte sich der erste Jungstorch zu einem Ausflug. Mindestens 2 erkundeten am Sonntag die Umgebung.

Sie sind noch etwa 1-2 Wochen auf dem Storchennest und fliegen dann zusammen mit vielen anderen Jungstörchen zuerst im Umkreis von etwa 150 km, bevor sie Richtung Spanien oder Bosporus fliegen. Allerdings fliegen bei uns meistens Richtung Spanien. Dieses Jahr war der frühe Brutbeginn für die Störche günstig im Unterschied zu 2019.

Die Eisheiligen waren dieses Jahr milde. Das Haisterkircher Storchenpaar hatte letztes Jahr, als Anfänger, später gebrütet und daher Glück mit dem Wetter daß 2 Jungstörche ausfliegen konnten. Deshalb sind sie beide dem Nest treu geblieben und konnten dieses Jahr 2 Jungstörche großbringen. In Michelwinnaden sind dieses Jahr auch 3 Jungstörche aufgezogen worden, so erfolgreich wie noch nie.

Die Altstörche bleiben noch bis Ende August und ziehen dann erst Richtung Süden. Die Störche in Michelwinnaden und einer in Steinach sind letzten Winter hier geblieben und das Winterwetter war sicher keine Veranlassung dieses Jahr den langen Weg nach Spanien auf sich zu nehmen. Bilder vom Steinacher Storchennest gibt es seit 20 Jahren auf www.stoerche-bw.de http://www.stoerche-bw.de/

 

Text Hans Daiber Bild Störche BW

 

Pin It
previous arrow
next arrow
Slider
­