BLIX Banner1

Ulm - Will man genüsslich von 8 Uhr morgens bis in den fortgeschrittenen Nachmittag mit allen Finessen frühstücken, dann ist man im Café Einstein richtig. Die Ulmer Gastronomie in der Wichernstraße ist für seine Frühstücksvariationen weithin bekannt. Das gibt es auch weiterhin nicht umsonst, aber von nun an nur noch bargeldlos. „Das Einstein“ ist seit einigen Wochen die erste Lokalität in Ulm und Umgebung, wo statt Bargeld nur noch die Karte zählt. Ob die Rechnung aufgeht, wird sich zeigen.

Schon mehrfach habe ich in BLIX für die Grippeschutzimpfung geworben, habe alle Argumente dafür vorgetragen und erklärt. Und wahrscheinlich nicht viel erreicht. Wer schon überzeugt war, brauchte meine Argumente nicht, wer skeptisch war, den konnte ich mit den Pro-Argumenten nicht erreichen. Deshalb will ich es dieses Jahr mal anders versuchen, indem ich auf die Contra-Argumente eingehe.

Biberach - Im Jahreskalender nehmen die Biberacher Filmfestspiele einen festen Platz ein in Biberach, in Oberschwaben und in der deutschen Filmszene. Seit mehr als 40 Jahren versammeln sich im Herbst Filmschaffende und ihr Publikum in der Stadt der Biber, um gemeinsam ihrer Leidenschaft zu frönen und sich daran zu erfreuen, dass man sich begegnet, schwätzt und diskutiert. Zum besonderen Biberacher Ritual gehören die Publikumsgespräche nach den Vorführungen mit den Filmschaffenden. Es ist meist ein intensiver Austausch, der von beiden Seiten geschätzt wird. BLIX sprach mit der Intendantin Helga Reichert über das Filmfestival, das stattfindet – trotz Corona.

Der FC Bayern hat nach der deutschen Meisterschaft und dem DFB Pokal auch die Championsleague und den europäischen Supercup gewonnen und damit das Quadtruple perfekt gemacht. Zwei weitere Titel könnten die Münchner noch folgen lassen. Auch zum Saisonstart waren die Bayern sofort wieder in der Spur und fegten Schalke 04 mit 8:0 aus der leider leeren Allianz Arena.

Der Spätsommer nimmt Abschied und die Moorlandschaften Oberschwabens verändern sich langsam. Die Wiesen sind gemäht und späte Insekten suchen nach den wenigen noch blühenden Pflanzen. Die Zahl der Falter geht zurück: Wanderfalter wie Admiral und Distelfalter sind bereits unterwegs in ihre Winterquartiere, während die ersten Zugvögel eintreffen.

Biberach - Wie Christoph Martin Wieland wurde Harald Heigel in Oberholzheim geboren und lebt heute in Biberach an der Riss. Beruflich ist er in ganz Deutschland unterwegs, wenn auch zur Zeit mehr im Homeoffice. Einem Ausgleich zum beruflichen Alltag findet er dabei in der Fotografie, die seine absolute Leidenschaft ist. Vor allem die Schwarz/Weiß Bearbeitung hat es ihm hier angetan und diese ist für den Fotografen alles andere als „farblos“!

Bad Waldsee - Ganz dem Motto folgend „Im Dunkeln ist gut golfen!“ bietet das Fürstliche Golf-Resort Bad Waldsee Nachtschwärmern von nun an die Möglichkeit, auf sechs Bahnen rund um den See vom Kurzplatz illuminiertes Golf zu spielen. Im Beisein von Eigentümer Fürst Johannes zu Waldburg-Wolfegg und Waldsee und dem noch taufrischen Waldseer Bürgermeister Matthias Henne eröffnete Geschäftsführer Sascha Binoth "die 1. LED-Nachtgolf-Anlage Europas“.

Ummendorf - Wer genug Platz für Stall und Auslauf hat, kann mit Hühnern viel Freude haben. Brunhilde & Co. bleibt ein Leben in der Legefabrik erspart, und wir profitieren nicht nur in Form gesunder Eier von unseren neuen Mitbewohnern. Ein Selbstversuch. 

Riedlingen - Die von Hubert Deutsch (41) und Thomas Deutsch (31) ins Leben gerufene ProKeeper Akademie Oberschwaben (ProKA) surft auf einer Erfolgswelle. Die Brüder, mit Wohnorten in Riedlingen-Neufra und Zwiefalten, wollten mit der Gründung bewusst die Region, in der sie leben zu stärken. Ziel war Anfang an, einen Teil ihres persönlich im Sport und Beruf erworbenen Erfolges an die Nachwuchs-Keeper der Region weiterzugeben. Seit dem Start 2017 ist die Resonanz auf das Angebot zur Weiterentwicklung und Förderung junger Torspieler ungebrochen groß.

Es ist eine Binse: Die moderne Berufswelt fordert von den Berufstätigen heutzutage lebenslanges Lernen. Aber es war bereits die Maxime Adolph Kolpings (1813 – 1865), dessen Ideen und Ziele in der Erwachsenenbildung wegweisend waren. 

Umweltfreundlich mobil sein und dabei Geld sparen: Fakten und Tipps dazu stellt das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg in der Kommunikationslinie „clever mobil“ vor. In Form eines unterstützenden Informationsangebots macht das Ministerium auf zahlreiche Möglichkeiten aufmerksam, das Mobilitätsverhalten nachhaltig und zugleich kostengünstig zu gestalten.

­